NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Unsere Erste gegen Lok Pirna am 26. April um 19 Uhr // MSG II empfaengt Gross-Zimmern/Dieburg am 13. April um 17 Uhr +++ NEWS-TICKER

Heimspiel der MSG Groß-Bieberau/ Modau gegen Pirna am kommenden Samstag

Nach der unendlich langen Handballpause kommt es am Samstag, 26. April um 19 Uhr in der Großsporthalle, zum vorletzten Heimspiel in dieser Saison. Das Team von Trainer Florian Bauer rangiert derzeit auf dem neunten Tabellenplatz und wird alles daran setzen, um die letzten Spiele zu gewinnen. An diesem Wochenende ist die Mannschaft aus Pirna Gast in Groß-Bieberau.

MSG II: Überzeugende Leistung gegen die MSG Groß Zimmern/Dieburg

Am Wochenende vor der Osterpause stand die MSG 2 dem  Team von Thomas Müller gegenüber. Die Dieburger hatten etwas gutzumachen vom Hinspiel, das mit einer sehr sehr deutlichen Niederlage endete. Doch die MSG Groß-Bieberau Modau sollte einen Sahnetag erwischen.

Die Meisterschaft in eigener Hand - Spitzenspiel der MSG II gegen Kahl/Kleinostheim

Die Runde ist nun fast zu Ende und für die MSG II läuft alles nach Plan. Die Anstrengungen die seitens der Vereinsführung unternommen wurden sollten sich nun bezahlt machen: die Meisterschaft in eigener Hand. Ein Sieg aus den letzten beiden Partien und es ist geschafft.

MSG-Handball: Eure Unterstützung ist gefragt.

Hi Handballfans,

Bereits am Samstag, 26. April trifft die MSG I im Heimspiel um 19 Uhr auf den Ligakonkurrenten aus Pirna. Da ist ein Heimsieg sicher möglich und den wollen Trainer Florian Bauer und sein Team klarmachen.

Und  zum letzten Auswärtsspiel der 2. Mannschaft in Kahl am 27.4. um 17.00 Uhr fahren wir mit einem großen Bus. Unserem Team fehlen vermeintlich noch zwei Punkte und dann wäre das anvisierte Ziel, Aufstieg in die Landesliga, wahr geworden. Deshalb nutzt die Gelegenheit und lasst die Auswärtspartie in Kahl zu einem Heimspiel werden. 

MSG II: Derby gegen MSG Odenwald wird in zweiter Halbzeit entschieden

Am vergangenen Samstag trat die MSG Groß-Bieberau/Modau II gegen die MSG Odenwald an. Der stark dezimierte Kader des Gegners vermochte eine einfache Aufgabe zu werden, doch unser Gegner spielte in der ersten Halbzeit sehr diszipliniert und konzentriert, zeigte wenig Nerven beim Torabschluss und in der Abwehr große Laufbereitschaft.

Groß-Bieberau/Modau quittiert in Dessau 26:34

 

7. März 2014 - Darmstädter Echo
 
Die MSG Groß-Bieberau/Modau unterlag am Sonntagabend in der dritten Handball-Bundesliga beim abstiegsbedrohten Dessau-Rosslauer HV mit 26:34 (11:20).
 

HANDBALL, DRITTE LIGA.

Die knifflige Aufgabe bei den heimstarken Gastgebern vergeigte der Tabellenneunte. Der Zwölfte Dessau-Rosslauer HV aus Sachsen-Anhalt kämpfte in der turbulenten Begegnung vor gut 900 Zuschauern verbissen um die Chance auf den Liga-Erhalt. „Die stecken mitten im Abstiegskampf und haben ihr Herz in die Hand genommen“, berichtete Gäste-Trainer Florian Bauer.

MSG II: Weiterer Schritt zum Titelgewinn

Am vergangenen Sonntag empfing die MSG Groß-Bieberau/Modau II die TUSPO Obernburg II. Die Gäste reisten lediglich mit neun Spielern an. Nach kurzem Abtasten übernahm die MSG das Kommando auf dem Spielfeld und spielte aus einer sicheren Abwehr und einem sehr gut aufgelegten Marco Knapp immer wieder schnelle Kombination nach vorne.

Groß-Bieberau/Modau in Dessau

 

Handball, Dritte Bundesliga

 

4. März 2014 - Darmstädter Echo
 

 

 

Eine knifflige, aber lösbare Aufgabe erwartet die MSG Groß-Bieberau/Modau am Sonntag (17 Uhr) beim Viertletzten Dessau-Rosslauer HV. Die Gastgeber aus Sachsen-Anhalt verpassten letztes Wochenende den erhofften Befreiungsschlag.

Groß-Bieberau vergibt Chancen

 

Handball, Dritte Liga – 550 Zuschauer in Ober-Ramstadt sehen 29:31 gegen TV Kirchzell

31. März 2014 - Darmstädter Echo

 

 


 
Das Nachsehen hatten Nils Arnold (hinten) und die MSG Groß-Bieberau/Modau in Ober-Ramstadt vor 550 Zuschauern beim 29:31 gegen Tabellenführer TV Kirchzell. Hier erzielt Kirchzells Bundesliga-erfahrener Routinier Andreas Kunz einen seiner neun Treffer.  Foto: Jürgen Pfliegensdörfer
 

 

Die MSG Groß-Bieberau/Modau ließ gegen den TV Kirchzell am Samstagabend in entscheidenden Phasen zu viele gute Möglichkeiten aus. Am Ende quittierte sie im Derby vor 550 Zuschauern in Ober-Ramstadt ein 29:31 (15:15) in der dritten Handball-Bundesliga.