NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Grosswallstadt, Freitag (24.) um 20 Uhr in der Boellenfalltorhalle Darmstadt // MSG II - TuS Griesheim, Sonntag (26.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

30. Oktober 2013

Eigener Bericht

 

Derby gegen Groß-Umstadt

 

Mit großer Spannung erwarten die Handballfans der Region das kommende Derby zwischen der MSG Groß-Bieberau/ Modau und dem TV Groß-Umstadt. Wieder einmal haben die Verantwortlichen der MSG die Darmstädter Böllenfalltorhalle als Spielort für diese brisante Partie gewählt. Georg Gaydoul, der Manager der MSG hält dafür plausible Gründe parat: „Wann haben wir die Chance fast 1500 Fans für den Handball in der Region zu begeistern. Keine Halle im Umfeld unserer Stadt bietet diese Möglichkeit und die bisherigen Spiele in Darmstadt haben uns auch in unserem Bemühen bestätigt. Die Zuschauerzahlen waren sehr zufrieden stellend und wir konnten auch immer etwas gut machen. Das ist nicht immer selbstverständlich und gerade bei den hohen Kosten die uns die Ostgruppe in der 3. Liga abverlangt, können wir damit die Lücken ein wenig füllen“.

 

Stimmt im Grunde genommen, was Georg Gaydoul beschreibt. Leider geizten die beiden Teams aber in den bisherigen Auftritten immer ein wenig mit ihrer vorhandenen Klasse, selten waren die Spiele ein echter Reißer. Gerade die MSG hat hier noch einiges gut zu machen, denn bisher gelang dem Team um Trainer Florian Bauer gegen Groß-Umstadt in der Böllenfalltorhalle noch kein Erfolg. In der Premierensaison des TV Groß-Umstadt in der 2. Handball-Bundesliga gab es sogar eine Niederlage.

 

Die Vorzeichen für dieses Derby sind eigentlich wie immer: Die MSG Groß-Bieberau/ Modau möchte unbedingt einen Sieg im Derby und Groß-Umstadt selbstverständlich der MSG ein Bein stellen. Die beiden Teams trennen in der Tabelle derzeit neun Plätze und auch acht Punkte.  Das Bauer-Team rangiert bei elf bisher erreichten Punkten, davon acht in fremden Hallen, auf Rang fünf der Liga. Damit lässt es sich derzeit gut leben. Das Gästeteam von Trainer Beckmann steht mit drei Punkten bereits enorm unter Druck und hat vier Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Das hat sicher zu so frühem Zeitpunkt in der Saison noch keine Aussagekraft, doch wirklich beruhigend ist das nicht. Dabei verfügen die Gäste mit Maximilian Bettin über ein sehr hoffnungsvolles Talent und hat mit Lochtenbergh, Geißler, Kramer und Schulz enorm erfahrene Spieler in seinen Reihen. Die MSG scheint seine Formation gefunden zu haben, ohne dass bis jetzt der große spielerische Glanz verbreitet wurde. Und das schnelle Spiel der Vorbereitungspartien zur Saison war zuletzt auch nur selten zu sehen. Doch Coach Florian Bauer und sein Co-Pendant Rolf König werden den Spielern schon die richtigen taktischen Anweisungen vermitteln um die Böllenfalltorhalle als Sieger zu verlassen. Derzeit kann er bis auf Nils Arnold auf den kompletten Kader zurück greifen. 

 

Die Partie beginnt am Samstag wie gewohnt um 19 Uhr und wird von Tobias Lay und Kay Morlock vom badischen Verband geleitet. Freuen wir uns auf ein tolles Derby und auf eine volle Böllenfalltorhalle. (pfl)

 

 

Hart, aber im fair - so wurden die Zweikämpfe in den Derby gegen Groß-Umstadt geführt. Jan Döll muss dies hier hautnah erfahren.