NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HC Erlangen II - MSG I, Sonntag (19.) um 15.30 Uhr // SKG Rossdorf - MSG II, Sonntag (19.) um 18 Uhr +++ NEWS-TICKER

Bericht von David Delp


Am Sonntag, den 29.01.2017, empfing die Landesligareserve der Falken MSG Groß-Bieberau/Modau die zweite Mannschaft des TV Gelnhausen. Die Gäste stehen auf Platz 7 der Tabelle, die Falken, zu Hause noch unbesiegt,  auf Platz 5.

 

Von Beginn an zeichnete sich eine spannende Partie ab, die aber nicht von qualitativem Handball geprägt war. Auf beiden Seiten schlichen sich viele Fehler ein, sodass Falken-Trainer Manuel Silvestri beim Stand von 1:3 nach sechs Minuten die erste Auszeit nahm. Im Angriff herrschte zudem in Halbzeit eins kaum Torgefahr und zu wenig Durschlagskraft der Falken Offensive. Oft wurde das passive Spiel der Schiedsrichter angezeigt, da zu wenig Tempo im Angriff war. Nach 20 Minuten kam dann 3. Liga Torwart Saad Khan ins Spiel, der sofort 2-3 Bälle zu fassen bekam und die Falken zu einer 14:13 Halbzeitführung führte.

 

Nach der Halbzeit erwischten die Hausherren aber wieder keinen guten Start. Im Angriff wurde zu hastig abgeschlossen und die Rückzugsbewegung war zu langsam. Die Gelnhausener konnten so ihr gefürchtetes Umschaltspiel darbieten und durch schnelle Gegenstöße in Führung gehen. Erneut musste Manuel Silvestri nach nur 10 Minuten eine Auszeit nehmen beim Stand von 18:19. Dieser ein Tor Vorsprung der Gäste blieb auch erstmal bestehen. Bis zur 49. Minute war es ein sehr zerfahrenes Spiel, geprägt durch viele Fehler auf beiden Seiten. In der Abwehr kamen die Bieberauer mit dem Kreiszusammenspiel der Gäste nicht gut zurecht. 10 Minuten vor Schluss nahm Trainer Silvestri dann seine letzte Auszeit. Die Auszeit fruchtete und dank einer nun stabilen Abwehr konnten die Falken sechs Minuten vor Schluss aus einem 22:23 Rückstand eine 26:24 Führung machen. In der 57. Minute traf  Maik Lebherz per Gegenstoß zum 27:24. Es schien als würden die Falken in eigener Halle wieder zwei Punkte mitnehmen. Doch im Gegenzug kassiert Max Wagner eine zwei Minuten Zeitstrafe. Doch die Abwehr der Falken stand in dieser Schlussphase sehr gut und auch Torwart Matze Trümmer konnte noch einige Bälle parieren. Kurz vor Ende setzte dann auch noch der beste Spieler der Falken Moritz Kaczmarek mit einem Dreher aus dem Nullwinkel den Schlusspunkt zum 30:25.


Für die Falken war es der sechste Heimerfolg im siebten Heimspiel und ein weiterer Schritt um sich in der oberen Hälfte der Tabelle festzusetzen. Mit nun 20:12 Punkten bleiben die Falken auf Platz fünf der Tabelle und sind bereit nächste Woche den Spitzenreiter, die SG Rot-Weiß Babenhausen zu empfangen. Dann spielen die zu Hause ungeschlagenen Falken gegen den auswärts noch ungeschlagenen Tabellenführer! Das Team freut sich über lautstarke Unterstützung im Spitzenspiel der Landesliga Süd am 05.02.2017 um 17.00 Uhr in der Ballsporthalle in Ober-Ramstadt.

 

Es spielten für die Falken:
Matthias Trümmer und Saad Khan (im Tor), Moritz Kaczmarek (7 Tore), Julian Reinheimer (6/3), Nils Arnold, Dario Tokur (je 5), Maik Lebherz (3), Robin Büttner (2), René Schunath, Lukas Schröbel (je 1), Julian Tröller, Maximilian Wagner