NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Grosswallstadt, Freitag (24.) um 20 Uhr in der Boellenfalltorhalle Darmstadt // MSG II - TuS Griesheim, Sonntag (26.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

Dritte Bundesliga 22.04.2017/ Darmstädter Echo

 

HANDBALL Bieberau/Modau schlägt Hanau im Drittliga-Derby mit 32:25

GROSS-BIEBERAU - (kaf). Die MSG Bieberau/Modau wurde im Derby der Dritten Handball-Liga Ost gegen HSG Hanau ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann deutlich mit 32:25 (15:9). Die starke Defensive war am Freitagabend das Faustpfand der Gastgeber.

 

Auch die HSG Hanau stellte der MSG-Offensive einen groß gewachsenem Mittelblock entgegen. Die Zwei-Meter-Recken Marc Strohl und Yaron Pillmann waren nur schwer zu überwinden. Doch die Falken fanden die passende Antwort: überfallartiges Umschaltspiel mit einer dynamischen zweiten Angriffswelle und die Routine von Benedikt Seeger (8 Tore). Der Antreiber markierte vier der Treffer zum 6:2 nach zehn Minuten. Da half auch die Auszeit von Hanaus Trainer Patrick Beer wenig. Hanaus junge Garde hatte mächtig Respekt vor MSG-Keeper Martin Juzbasic und schloss zudem oftmals viel zu überhastet ab.

 

Beers zweite Auszeit folgte bereits nach 17 Minuten, da stand es 12:4. Mit Ovationen feierten die MSG-Anhänger den starken Start in die Partie. Hernach gingen die Südhessen aber etwas verschwenderisch mit ihren Chancen um. Nach dem 17:10 wurden die vielen kleine Unzulänglichkeiten, die sich bei der MSG eingeschlichen hatten, von den Gästen bestraft. Bis auf 20:16 kam Hanau heran, ehe die Falken wieder zielstrebiger wirkten. Die Treffer von Robin Büttner und Michael Malik zum 25:18 nach 48 Minuten legten den Kurs wieder Richtung Heimsieg. Hanaus junger Garde fehlte ohne Routinier Phillip Reuter die ordnende Hand.

 

Während Hanaus Rückraum kaum in Erscheinung trat, präsentierten sich die Odenwälder als torgefährliche Einheit. Zudem verdienten sich die Gastgeber den Erfolg durch eine nahezu tadellose Abwehrarbeit. Dort glänzten neben Lucas Lorenz und Michael Malik im Mittelblock auch Keeper Martin Juzbasic.

MSG: Juzbasic und Khan, Seeger 8, Lorenz 7, Malik 5/1, Jost 5, Büttner 3, Kossler 1, Zele 1, Weber, Arnold 1, von Stein 1 und Göttmann, Haupttorschützen Hanau: Strohl 7, Appel 6, Christoffel 4/2, Zeitstrafen: 3/5, Siebenmeter: 1/1 und 5/3, Zuschauer: 500.