NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HC Erlangen II - MSG I, Sonntag (19.) um 15.30 Uhr // SKG Rossdorf - MSG II, Sonntag (19.) um 18 Uhr +++ NEWS-TICKER

15. April 2013  | kaf

Quelle: Darmstädter Echo

TSG Groß-Bieberau steigert sich – 28:21

Handball, Dritte Liga – TV Groß-Umstadts Verletztenliste zu lang – 23:26 in Herrenberg


TSG Groß-Bieberau – SG Köndringen-Teningen 28:21 (14:14). Lange taten sich die Odenwälder am Samstagabend schwer gegen die kompakten Südbadener. Immer wieder nutzten die schnellen Gerald Sandu, Steffen Zank und Sascha Ehrler im Angriffsspiel der Gastgeber Schnitzer. Erst nach dem 7:8 (18.) bekamen die Südhessen Zugriff auf Gegner und Ball. Rechtsaußen Tobias Seel und Florian Bauer sorgten für die 13:9-Führung. Mehrfach besaß Groß-Bieberau die Chance den Vorsprung auszubauen. Das scheiterte erneut an der Pass-Ungenauigkeit. So konterten die Gäste zum 14:14.

„Vom Gefühl her haben wir Köndringen schon im ersten Durchgang beherrscht. Dabei haben wir nur zu viele Fehler gemacht, um uns abzusetzen“, ermaß Spielertrainer Bauer. Mit Wiederanpfiff übernahmen die Gastgeber selbstbewusst und zielstrebig die Regie. Nach 40 Minuten hatte die 3-2-1-Abwehr Köndringen-Teningens Rückraum zermürbt. Mit nur vier Rückraumspielern angereist (Torjäger Danny Trodler ist verletzt) fehlte den Gästen die Kraft.

Auch der junge Andre Karmatschek, der nach 13 Minuten für Markus Podsendek ins Tor rückte, hatte großen Anteil am nun folgenden Schaulaufen. Über Konter wurde in knapp sechs Minuten der 23:18-Vorsprung erzielt. Florian Bauer lobte den starken Linksaußen Yannick Göbel (6) und den homogenen Auftritt: „Jeder Spieler konnte Impulse setzen. Das war beim Gegner nicht der Fall.“

TSG Groß-Bieberau: Karmatschek, Podsendek (im Tor), Göbel 6, Malik 6/6, Seel 3, Lemke, Alex Rybakow2, Konrad, Bauer 2, Dennis Rybakow 3, Arnold, Döll. Haupttorschützen der Gäste: Zang 4, Hirling 4, Sandu 3. Zeitstrafen: 1/4, Siebenmeter: 7/6 und 2/0, Zuschauer: 300.