NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Grosswallstadt, Freitag (24.) um 20 Uhr in der Boellenfalltorhalle Darmstadt // MSG II - TuS Griesheim, Sonntag (26.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

29. April 2013  | kaf

Quelle: Darmstädter Echo

 

Aufholjagd einen Zähler wert

 

Handball, Dritte Liga – Linkaußen Göbel rettet Groß-Bieberau gegen Hochdorf das 30:30


„Wir hatten nicht unseren besten Tag erwischt, aber der Einsatz in der Schlussphase war aller Ehren wert. Das war mal wieder völlig verrückt“, sagte Spielertrainer Florian Bauer. 350 treue Anhänger hatten die Partie nach 45 Minuten abgehakt. Die kecken Gäste führten 25:18, kaum jemand setzte noch einen Cent auf die Odenwälder. Doch dann war es mal wieder Zeit für eine verrückte Schlussphase. Die dieses Mal schwachen Schiedsrichter Matthias von Wolff/Dirk Zimmerschied hätten schon zu Beginn der Partie nach Gesichtstreffern gegen Torjäger Michael Malik durchgreifen müssen. Nun holten sie das nach. Fragwürdig war jedoch die Disqualifikation von Hochdorfs Spielgestalter Tim Beutler. Doch sie half den Südhessen. Florian Bauer wählte einen taktischen Schachzug, der sofort griff. Er stellte auf 3:3-Abwehr um. Hochdorfs Rückraum verzettelte sich in Einzelaktionen und erlaubte sich nun viele Fehler. Groß-Bieberau konterte. Der an diesem Abend starke Linkaußen Yannick Göbel traf aus allen Lagen, brauchte für zehn Tore lediglich zwölf Versuche. Der Student krönte seine Leistung zehn Sekunden vor der Schlusssirene mit dem 30:30.

Bis auf Göbel, Michael Malik (8) und in Ansätzen Dennis Rybakow (4) blieben viele Spieler ihre Klasse schuldig. Auch fehlte ein Linkshänder im Spielaufbau. Hochdorf überraschte durch harte Gangart, aber auch mit Tempo und gutem Spielaufbau. Die Pfälzer hätten den Gegner zerlegen können, doch hielt Groß-Bieberaus Torhüter Markus Podsendek die wichtigen Bälle während der rasanten Aufholjagd.