NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

Handball-World:

03.08.2018 10:48 Uhr - 1. Bundesliga - HP RNL

Jannik Kohlbacher erzielte sieben Tore für die LöwenJannik Kohlbacher erzielte sieben Tore für die Löwen
Quelle: Jürgen Pfliegensdörfer

Vor dem Start in ein Kurztrainingslager haben die Rhein-Neckar Löwen am Abend ein Freundschaftsspiel bei der MSG Groß Bieberau/Modau gewonnen. Bei hochtropischen Temperaturen siegte der Champions League Teilnehmer am Ende standesgemäß mit 37:23 (16:11). Bester Werfer für die Löwen bei Neuzugang Jannik Kohlbacher mit sieben Toren, für die Gastgeber war Michael Malik mit fünf Treffern der beste Werfer.Direkt im Anschluss an die Partie machten sich die Löwen auf den Weg vom Odenwald in den Schwarzwald. Auf dem Schliffkopf absolviert die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen ein Kurztrainingslager, dessen Abschluss ein weiteres Freundschaftsspiel am kommenden Sonntag um 17 Uhr beim SV Langensteinbach bildet.

Gegen den Drittligisten aus Groß-Bieberau überzeugten die in Bestbesetzung angetretenen Löwen von Beginn an, sicher in der Abwehr, konsequent im Angriff. Lediglich das Tempospiel in der zweiten Welle dürfte Trainer Nikolaj Jacobsen nicht gefallen haben. Hier leisteten sich die Löwen viel zu viele Ballverluste und warfen einige Bälle unnötig und unkonzentriert weg. So konnten sich die Gastgeber zur Freude der 900 Zuschauer nach einem 1:7 Rückstand beim 6:11 etwas an den Bundesligisten heran kämpfen.

Auch die Falken erzielten sehenswerte Treffer und kamen besonders über den Kreis zum Torerfolg. Der 16:11 Halbzeitstand veranlasste die Löwen dann in der zweiten Hälfte das Tempo anzuziehen und den Vorsprung deutlicher auszubauen. Beim 25:15 (40.) führte der Pokalsieger erstmals mit zehn Toren, am Ende siegten die Löwen bei schweißtreibenden Temperaturen mit 37:23 (16:11)

Aufstellung und Tore Rhein-Neckar Löwen: Appelgren (2.HZ), Palicka (1.HZ), Schmid (5), Lipovina (2), Sigurdsson (5), Radivojevic (5), Tollbring (4), Abutovic, Mensah (3), Fäth (2), Groetzki (1), Taleski (1), Guardiola, Petersson, Nielsen (2), Kohlbacher (7)
Quelle: https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-1-106547.html