NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Grosswallstadt, Freitag (24.) um 20 Uhr in der Boellenfalltorhalle Darmstadt // MSG II - TuS Griesheim, Sonntag (26.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

11. August 2013

Eigener Bericht

 

Deutlicher Erfolg im Testspiel über österreichischen Erstligisten

 

Voll im Zeitplan befindet sich derzeit die MSG Groß-Bieberau/ Modau I. Die vierte Trainingswoche wurde mit drei Testspielen beendet und es gab durchweg positive Resultate. „Beim Spiel gegen den TV Gelnhausen war ich ganz besonders von der Angriffsleistung meiner Mannschaft überzeugt.

 

 

 

Die tolle Flugeinlage von Niclas Kolb wird mit einem Treffer belohnt. Da haben wir wenig an Chancen ausgelassen und das war sehr erfreulich“, kommentierte Trainer Florian Bauer die Leistung beim 38:24-Erfolg gegen den Regionalligisten.

Am Samstag spielte die MSG bei der SG Wallau, dem Aufsteiger in die dritte Liga und Konkurrent in der Oststaffel. „Das war von Beginn an eine zähe Geschichte. Da lief wenig rund, die Abwehr fand nie richtig ins Spiel. Es war nur ein Testspiel aber doch kam schon Derbyrivalität auf. Das hat dem Spiel nicht gut getan“, äußerte sich Co-Trainer Rolf König zum Spiel gegen das Team von Ralf Ludwig. Die MSG gewann zwar die Begegnung mit 31:30, doch richtig zufrieden waren weder das Trainergespann noch die Spieler.

Ganz anders am heutigen Sonntag. In der Großsporthalle war der österreichische Erstligist Union Leoben zum Testspiel angereist. Das Team, gespickt mit fünf Vollprofis, konnte in der letzten Saison Platz fünf erreichen. Nach rund fünfzehn Minuten Spielzeit fingen rund hundert Fans die das Spiel sehen wollten damit an, sich verwundert die Augen zu reiben. Bis dahin hatte der Erstligist ständig geführt und der starke Markus Podsendek verhinderte einen höheren Rückstand, doch dann nahm das MSG-Team Fahrt auf. Der jüngste auf dem Feld, Darren Weber, rückte auf die Spielmacherposition und plötzlich fanden sich Lücken in der Leobener Abwehr. Als dann auch noch der geschulte Abwehrverband zugriff, kamen blitzschnelle Konter hinzu. Zur Pause führten zwar die Leobener mit zwei Treffern, doch hielt das die MSG nicht zurück. In der Abwehr spielte die MSG noch variabler, und über die schnellen Außen Alex Rohaly und Jan Döll kam man zu leichten Treffern. Das gefiel den Österreichern überhaupt nicht und selbst die Edelfans auf der Tribüne konnten nicht glauben was sie da sahen. „Unglaublich, was die jungen Kerle da unten auf die Platte zaubern“, zeigte sich Volker Wagner von dem Spiel der MSG überrascht. Nun kamen auch die Spieler auf den Königspositionen links und rechts besser zu Geltung und wenige Minuten vor Schluss führte das Team von Florian Bauer mit 29:22 Toren. Die letzten Minuten erhielten alle Einsatzzeiten. Bis auf Bastian Gaydoul und Alexander Lemke trugen sich beim 30:26-Erfolg alle Spieler in die Torschützenliste ein. (pfl)

 

MSG Groß-Bieberau/ Modau I vs JURI Union Leoben 30:26

 

Groß-Bieberau/ Modau:  Podsendek, Bar
Göbel 2, Malik 8/4, Paul 1, Gaydoul, Baumgärtel 4, Buschmann 2, Lemke, Weber 3, Rohaly 4, Kolb 1, Arnold 2, Döll 3

Leoben: Hurich, Filzwieser
Rothenburger 1, Honschein 3, Maretic 5, Knez 3, Barisic-Jaman 8/4, Schildhammer, Lerchhammer, Jandl 1, Illmeyer 1, Schwarz 1, Wulz 1, Surac 2