NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Grosswallstadt, Freitag (24.) um 20 Uhr in der Boellenfalltorhalle Darmstadt // MSG II - TuS Griesheim, Sonntag (26.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

18. August 2013

Eigener Bericht

 

Im Rahmen der Vorbereitungen auf die neue Saison veranstaltete die MSG Groß-Bieberau/ Modau am Sonntag, 18. August ein Blitzturnier in der Groß-Bieberauer Großsporthalle. Als Gäste begrüßen wir die HSG Rodgau Nieder-Roden und SV64 Zweibrücken. Die Begegnungen gingen über die verkürzte Spielzeit von 2 mal 25 Minuten und die über 100 Zuschauer sahen sehr guten Handballsport.

 

Jan Döll zeigte seine gute Form ganz besonders gegen Zweibrücken. Ihm gelangen acht Treffer.

In der ersten Partie traf der Gastgeber auf die HSG Nieder-Roden und konnte die Partie mit 26:20 für sich entscheiden. Gekonnt zogen die MSG-Spielmacher Sebastian Paul und Darren Weber das Spiel auf und setzten Michael Malik und Steve Baumgärtel sehr gut ein. Schnell hatte sich die Bauer-Truppe abgesetzt und zog das Match durch. Anschließend traf die HSG Nieder-Roden auf den 3. Ligaabsteiger SV 64 Zweibrücken, die ein Trainingslager absolvierten. Das Team von Coach Stefan Bulacher hielt lange Zeit sehr gut mit, gab die Partie aber mit 19:24 ab. Tim Burkholder traf für Zweibrücken sechsmal. In der Schlusspartie des Blitzturnieres traf dann Zweibrücken auf die MSG. Der SV 64 zeigte dem Favoriten, der zudem noch eine längere Pause hatte, die kalte Schulter und war ständig in Front. Jakub Balaz, Tim Burkholder und Jerome Müller waren bestens aufgelegt und erst als MSG-Trainer Florian Bauer die besten Schützen kurz decken ließ, drehte sich die Partie. Zwei Minuten vor Schluss führte die MSG Groß-Bieberau/ Modau erstmals und gewann schließlich mit 30:28 das Spiel und das Turnier.

Bereits am Freitag hatte die MSG in Dudenhofen gegen den Meisterschaftsfavoriten der 3. Liga Süd, die HSC Coburg, ein Testspiel absolviert und mit 23:21 gewonnen. Das schmeckte den Coburgern gar nicht und in der Halbzeitpause wurde der sonst sehr moderate Coach Jan Gorr doch etwas lauter. Das nutzte jedoch nichts, die MSG war sehr gut in Schuss. Das merkte auch am Samstag das Team aus Fränkisch-Crumbach. Die zuletzt ausgefallene Testpartie wurde nachgeholt und ging mit 36:22 an die MSG. (pfl)

Für die MSG spielten:

Podsendek, Bar – Göbel, Malik, Paul, Baumgärtel, Buschmann, Kolb, Weber, Arnold, Döll, Rohaly


Die Paarungen beim Blitzturnier in Groß-Bieberau:

MSG Groß-Bieberau/ Modau – HSG Rodgau Nieder-Roden             26:20

HSG Rodgau Nieder-Roden – SV 64 Zweibrücken                            24:19

SV 64 Zweibrücken – MSG Groß-Bieberau/ Modau                          28:30