NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Grosswallstadt, Freitag (24.) um 20 Uhr in der Boellenfalltorhalle Darmstadt // MSG II - TuS Griesheim, Sonntag (26.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

30. September 2013

von Juri Loose

 

Der Saisonstart ist nicht optimal. Immer wieder wird die männliche A-Jugend zurück geworfen. Verletzte und Klassenfahrten stören den Trainingsablauf. Das Ergebnis sieht man dann im Spiel. Man scheint stärker zu sein als der Gegner, jedoch findet man sich am Ende auf dem Boden der Tatsachen. Ein Unentschieden bedeutet einen Punkt. Es wäre deutlich mehr drin gewesen. Das Spiel ist von Anfang an umkämpft. Auch nachdem Wesertal die erste rote Karte sieht, kann sich die JSG nicht absetzen. Man kommt oftmals über Strafwürfe zum Torerfolg und hat hinten gegen den starken Wesertaler Rückraum wenig entgegen zu setzen. Zur Halbzeit steht es 16:15. Im Anschluss kommt man selbstbewusster aus der Kabine. Aber auch dann dauert es zu lange, bis man sich mit 4 Toren absetzen kann. Die Würfe werden inkonsequenter, technische Fehler schleichen sich ein. So hat der Gegner die Chance erneut auszugleichen. Es kommt zu einer zweiten roten Karte. Wieder verpasst man die Chance entscheidend wegzuziehen. Man geht den Rückraum zu spät an, lässt ihn frei werfen. So gestaltet sich das Spiel wie zu Beginn ausgeglichen. Doch Wesertal gelingt es fünf Minuten vor Schluss das 28:30 zu erzielen. Die Jungs um Trainer André Seitz kämpfen sich wieder heran und suchen Lücken beim inzwischen offensiv-deckenden Gegner. Am Ende kann man mit dem 32:32 nicht zu frieden sein. Die Gründe dafür muss man vor allem bei sich selbst suchen. In Zukunft muss daran gearbeitet werden, Konstanz herbeizuführen. Die Mannschaft muss geschlossen auftreten und in der Breite stärker besetzt sein. Dann sind Gegner, wie die HSG Wesertal schlagbar.

Am 3. Oktober heißt es nun erstmals auswärts erneut alles zu geben! Gegen die MJSG Heuchelheim/Bieber soll es dann zum erhofften ersten Sieg kommen.

 

Es spielten: Janik Delp, Saad Khan (beide TW), Robin Benke, Nathan Gobena, Tobias Heitzer, Hendrik Janßen, Niko Krause, Jan Kronfeld, Karl-Jakob Liebig, Juri Loose, Nils Metzen & Julian Tröller