NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HC Erlangen II - MSG I, Sonntag (19.) um 15.30 Uhr // SKG Rossdorf - MSG II, Sonntag (19.) um 18 Uhr +++ NEWS-TICKER

Eine Woche zuvor konnte die JSG lange Zeit gegen Egelsbach überzeugen und gewinnen. Gegen die HSG Pohlheim verliert man trotzdem mit 36:28, auf Grund inkonsequenter Abschlüsse und zeitweise schlechter Abwehrleistung. Trainer André Seitz bereute zeitgleich die zweite Mannschaft der MSG im Spiel gegen Groß-Umstadt.

Zunächst beginnt das Spiel gut für die A-Jugend der JSG Gersprenztal. Man liegt mit 5:3 in Front. Im weiteren Spielverlauf gelingt es jedoch nicht an die solide Anfangsphase anzuknüpfen. Die HSG Pohlheim kommt über schnelle Kreuzungen und im Zusammenspiel mit dem Kreisläufer zu leichten Toren (10:7). Nach einer, von Ersatztrainer Franco Labella, genommene Auszeit kann man nur noch den Abstand verwalten. Mit dem Halbzeitpfiff trifft Julian Tröller zum 17:13.

Nach dem Seitenwechsel und einer ausführlichen Halbzeitansprache, kommt man zwar mit neuem Mut aus der Kabine, findet aber trotzdem nicht die richtigen Mittel gegen den hochgewachsenen Mittelblock der Pohlheimer (24:18). Im Gegenzug findet die Heimmannschaft immer wieder die Lücke in der JSG-Abwehr und kommt so zu klaren Tormöglichkeiten. Torhüter Janik Delp verhindert, wie schon in der ersten Halbzeit, einen größeren Rückstand. Mit der Realisierung, dass man den Anschluss verloren und das Spiel nicht mehr gewinnen kann, spielt man die Partie fast emotionslos runter. Endstand: 36:28.

Nach dem Abpfiff sucht das Team nach Antworten für die schlechte Leistung. In der letzten Woche konnte die A-Jugend zweimal trainieren. Einmal unter der Leitung des B-Jugend-Trainers Waldemar Rack. Das zweite Mal, am Freitag spielte man im Training gegen die MSG2 . In einer Woche steht das Spiel gegen den Tabellennachbar (7.) aus Oberursel. Anpfiff ist am Sonntag, 24. November um 17 Uhr in der Mehrzweckhalle Spachbrücken.

 

Es spielten:  Janik Delp (Tor), Robin Benke (8), Nathan Gobena (5), Hendrik Janßen (4), Leon Janßen, Justin Kraus (2), Karl-Jakob Liebig, Juri Loose (3), Nils Metzen (2) & Julian Tröller (4)