NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Grosswallstadt, Freitag (24.) um 20 Uhr in der Boellenfalltorhalle Darmstadt // MSG II - TuS Griesheim, Sonntag (26.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

13. Dezember 2013 - Darmstädter Echo

 

Zwei Hessenderbys mit besonderem Reiz bestimmen am Wochenende den Spielplan in der dritten Handball-Bundesliga. TV Groß-Umstadt hat am Sonntagabend die SG Wallau zu Gast. Die MSG Groß-Bieberau/Modau spielt am Samstagabend bei der heimstarken HSG Nieder-Roden.

Auch nicht leichter dürfte sich für die MSG Groß-Bieberau/Modau die Auswärtsaufgabe bei der HSG Nieder-Roden gestalten. Am Samstagabend (19.30 Uhr, Sporthalle Wiesbadener Straße) müssen die Odenwälder beim Tabellenfünften bestehen. Die unnötige 24:28-Niederlage gegen den starken SC Magdeburg II hat die Mannschaft gerade verdaut, da wartet das nächste Spitzenteam. Ohne Frage hat Nieder-Rodens Trainer Alexander Hauptmann in den letzten Jahren eine starke Mannschaft geformt. Dabei ist es dem früheren Leistungsträger des TV Kirchzell gelungen, Spieler aus niederklassigen Vereinen zu torgefährlichen Leistungsträgern in Liga drei zu formen. Allen voran Michael Weidinger, der aus der A-Klasse kam und bisher auf 104 Tore erzielte. Gemeinsam mit Linkshänder Timo Kaiser (77) hat der Linksaußen im Rückraum beinahe die Hälfte aller Treffer geworfen. Beide Schützen gilt es in den Griff zu bekommen.

Ausgeglichener sind die Gäste im Rückraum besetzt. Doch gab es zuletzt viele Unzulänglichkeiten. Es fehlt Groß-Bieberaus Garde an der nötigen Konstanz. Eine Partie über 60 Minuten ohne fehlerbehaftete Phasen wünschen sich Trainer Florian Bauer und die Abteilungsregie. Das gelang den Odenwäldern zumeist in Auswärtsspielen.