NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HSC 2000 Coburg II - MSG I, Samstag, 13.01. um 16 Uhr // OFC Kickers - MSG II, Samstag (20.) um 19.45 Uhr +++ NEWS-TICKER

JSG Gersprenztal – TuS Holzheim 36:39 (18:21)

Am Sonntag, den 9.2. stellte sich die TuS Holzheim in der MZH Spachbrücken vor. Der Gegner aus Mittelhessen steht derzeit auf dem fünften Tabellenplatz, und dennoch rechneten wir uns durchaus Chancen aus, für die erlittene Niederlage im Hinspiel Revanche zu nehmen. Nach dem guten Start ins neue Jahr mit zwei Siegen und lediglich einer Niederlage gegen den Tabellendritten erschien dies auch durchaus möglich.

Und wir zeigten von Beginn an, dass wir die zwei Punkte unbedingt in heimischer Halle behalten wollten. Schnell lagen wir 2:0 und 3:1 in Front und hatten Spiel und Gegner fest im Griff. Die Holzheimer hatten offensichtlich nicht mit einer solchen Gegenwehr gerechnet und brauchten 15 Minuten lang, um in dieses Spiel zu finden. Da lagen wir bereits mit 12:9 in Führung. Dann allerdings kam ein Bruch in unser Spiel. Die Abwehr funktionierte nichtmehr und vorne wurde plötzlich zu überhastet abgeschlossen. Holzheim nutzte dies durch individuelle Stärke aus, und bis wir uns wieder fangen konnten, lagen wir bereits mit 14:19 im Rückstand. Umso wichtiger war es dann, dass wir zur Pause immerhin noch auf 18:21 verkürzen konnten, sodass für die zweite Hälfte noch alles offen war.

Dann waren erneut wir es, die den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt erwischten, und bereits nach kurzer Zeit war das Spiel beim Stande von 23:22 gedreht. Es begann nun ein offener Schlagabtausch, bei dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Vor allem für uns wäre dies möglich gewesen, bei einer 27:25-Führung verpassten wir es allerdings in Überzahl, den Vorsprung weiter auszubauen. So konnte Holzheim erneut ausgleichen und das Spiel blieb offen. Eine kaum vorhandene Abwehr, dafür aber konsequente Torabschlüsse, weswegen beide Torhüter keinen Faktor in diesem Spiel darstellten, prägten nun auf beiden Seiten dieses hektische und torreiche Spiel. Bis zum 33:33 begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. In der Schlussphase jedoch waren leider wir es, die mehr Fehler machten als der Gegner. Holzheim zog vorentscheidend auf 34:38 davon, das Spiel war entschieden und endete schließlich mit einem 36:39-Endstand.

Diese Niederlage war ärgerlich und absolut vermeidbar, auf die gezeigte Leistung lässt sich allerdings aufbauen. Nächste Woche steht für uns dann das schwere Auswärtsspiel in Nieder-Roden an, wo es gilt, sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren. Wenn man die Form der letzten Wochen erneut abrufen kann, wird dies absolut möglich sein!

 

Es spielten: Janik Delp im Tor; Robin Benke (6), Sebastian Koch, Nils Metzen (15/8), Julian Tröller (3), Leon Fickinger, Justin Kraus (4), Jan Gaydoul, André Speier, Nathan Gobena (3), Niko Krause (4) und Karl-Jakob Liebig (1)