NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HSC 2000 Coburg II - MSG I, Samstag, 13.01. um 16 Uhr // OFC Kickers - MSG II, Samstag (20.) um 19.45 Uhr +++ NEWS-TICKER

15.02.2014 - Eigener Bericht

 

Nach den zuletzt äußerst schwachen Leistungen stand die MSG Groß-Bieberau/ Modau im Heimspiel gegen das Team aus Bad Blankenburg unter einigem Erfolgsdruck. Selbstverständlich konnten weder Trainer Florian Bauer noch der treue Anhang die zu Leistungen der letzten Spiele hinnehmen und die Mannschaft war gewillt, gegen den Tabellenneunten sich verbessert zu zeigen. Das gelang jedoch in der ersten Halbzeit nur bedingt, denn man merkte dem Team die deutliche Unsicherheit an. Aber auch der Gast fand sich nur selten zurecht und so entwickelte sich ein mäßiges Drittligaspiel. Zumindest blieb die Partie auch zur Halbzeit noch völlig offen. Die Gäste aus Thüringen führten zwar mit 12:10, hatten mit Juraj Niznan einen starken Shooter in ihren Reihen. Doch die MSG hielt die Partie offen, da Jan Döll von der Außenposition im ersten Abschnitt fünfmal traf. Dennoch haderte man mit den vielen ausgelassenen Chancen, zwei Siebenmeter wurden verworfen und ein 6:4-Überzahlspiel wurde mit einem überflüssigen Stürmerfoul abgeschlossen.

36 Minuten waren gespielt und die Partie stand 14:14. Beide Teams übertrafen sich im Auslassen ihrer Chancen, doch wurde es spannend und als Jan Döll zum 15:14 traf, stand auch die Halle wieder hinter ihrem Heimteam. Das Spiel zeigte nach wie vor keine spielerischer Klasse, lebte aber von der ständig wechselnden Führung. Nach 51 Spielminuten lagen die Gäste mit 20:19 vorne. Besonders Niznan bekamen die Bauer-Schützlinge nicht in den Griff. Er traf ein- um das andere Mal und hielt sein Team in Front. Endlich nahm sich nach dem 20:20 Yannick Göbel Niznan an, nahm den starken Rückraumspieler an die kurze Leine. Vielleicht noch gerade rechtzeitig. 56. Spielminute - es stand 21:21 und die MSG hatte durch Göbel die riesige Chance zur Führung. Aber auch die Spieler von Gästetrainer Frank Ihl ließen beste Möglichkeiten aus, ein Spiel mit einer unglaublich hohe Fehlerquote. Die Gäste machten am Ende vielleicht einen weniger als die MSG, denn zum Schluss hieß es 21:21-Unentschieden. Es ist derzeit nicht einfach, ein Fan der MSG Groß-Bieberau/ Modau zu sein.  (pfl)

 

Mannschaftsaufstellungen:

MSG Groß-Bieberau/ Modau: Bar, Podsendek -  Göbel 4, Kolb, Malik 4/2, Paul, Baumgärtel 3, Buschmann 2/1, Lemke 1, Rohaly, Weber, Arnold, Döll 7.

Trainer: Florian Bauer

HSV Bad Blankenburg: Jahn, Herholc - Merkel, Borodovskis 3, Niznan 7/1, Weyrauch, Römermann 2, Ardan 3, Mrozek 1/1, Petko, Miler, Suton, Geci, Werner 5

Trainer: Frank Ihl

Zeitstrafen:  8 - 9

Siebenmeter: 6/3 - 4/2

Schiedsrichter: Andre Krause, Ole Remmers

Zuschauer: 400