NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

HSG Rodgau Nieder-Roden – JSG Gersprenztal 29:31 (17:16)

Extra-Motivation bedarf es vor diesem Spiel keiner. Eines der wenigen Derbys in der Oberliga Hessen stand an – und dies auch noch gegen einen Gegner, der uns diese Saison sowohl in der Qualifikation und auch im Hinspiel in heimischer Halle bereits schlagen konnte. Nach dem Aufwärtstrend der letzten Wochen konnte also einzig und allein ein Derbysieg das Ziel für dieses Spiel sein.

Zunächst gelang es uns auch gut, diese Motivation auf die Platte zu bringen. Schnell konnten wir 2:0 und 4:2 in Führung gehen, mussten jedoch bald darauf den Ausgleich hinnehmen. Beide Mannschaften agierten daraufhin auf Augenhöhe mit auf beiden Seiten schwächelnden Abwehrreihen, sodass das Spiel bis zum 8:8 (15. Minute) ausgeglichen blieb. Dann jedoch folgte eine Phase des kollektiven Blackouts auf unserer Seite. Fünf ganz schwache Minuten reichten Nieder-Roden aus, um plötzlich mit 14:9 in Führung zu gehen. Jedoch schafften wir es, schnell wieder den Faden zu finden und gegen einen keinesfalls stark aufspielenden Gegner zum Halbzeitstand von 16:17 zu verkürzen.

Und zu Beginn der zweiten Hälfte konnten wir uns nochmals steigern. In der Abwehr wurde nun „Beton angerührt“, und alles, was dennoch an Würfen auf unser Tor kam, griff sich der jetzt stark haltende Saad Khan. Da allerdings auch wir zahlreiche beste Möglichkeiten (darunter 3 Siebenmeter) vergaben, konnten wir zwar schnell ausgleichen, allerdings nicht in Führung gehen. Aufgrund der starken Abwehr, welche bis Mitte der zweiten Hälfte lediglich vier Gegentore zuließ, war dies allerdings auch nur noch eine Frage der Zeit. Beim 22:21 (45. Minute) gelang uns dies dann erstmals, und direkt darauf konnten wir den Vorsprung sogar auf 26:22 ausbauen. Nieder-Roden verstrickte sich nun vermehrt in Diskussionen mit dem Schiedsrichtergespann, sodass wir den Sieg letzten Endes über 29:25 bis zum Endstand von 31:29 über die Zeit bringen konnten.

Mit diesem Sieg konnten wir den heutigen Rivalen auf Distanz halten und erneut einen großen Schritt in Richtung Tabellenmittelfeld machen. Der sechste Tabellenplatz ist lediglich zwei Punkte entfernt, und diesen zu erreichen ist das gesetzte Ziel. Dafür gilt es allerdings am nächsten Wochenende eine hohe Hürde zu nehmen: In einem erneuten Derby gastieren wir bei der starken JSG Egelsbach/Arheilgen.

 

Es spielten: Janik Delp und Saad Khan im Tor; Robin Benke (5), Nils Metzen (9/5), Hendrik Janßen (5), Sebastian Koch, Julian Tröller (5), Jan Gaydoul, André Speier, Justin Kraus (5), Nathan Gobena (1), Samuel Rohr und Karl-Jakob Liebig (1).