NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HSC 2000 Coburg II - MSG I, Samstag, 13.01. um 16 Uhr // OFC Kickers - MSG II, Samstag (20.) um 19.45 Uhr +++ NEWS-TICKER

24.02.2014 - Christian Mager

Die mahnenden Worte nach der letzten Vorstellung unserer zweiten Mannschaft in Hösbach erzielten den gewünschten Effekt. Die Mannschaft war von Beginn an im Spiel. Eine konzentrierte Abwehrleistung sowie eine variable und schnörkellose Angriffsleistung ließen schnell den Gastgeber erkennen, das dem aktuellen Tabellenführer an diesem Tage nichts entgegen zu setzen sein würde.

Obwohl gesundheitlich angeschlagen, setzte unser Mittelmann Andreas Wolf (4) seine Mitspieler geschickt in Szene und bot selbst in Abwehr und Angriff eine gute Leistung. Über die Spielstände 1:5, 3:10 und 6:15 konnte ein beruhigender Vorsprung von sieben Toren mit in die Halbzeit (9:16) genommen werden. Viel gab es in der Pause nicht zu korrigieren und so spielte unsere Mannschaft weiter einen effektiven Handball. Fast alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen, was es auch dem gegnerischen Trainergespann schwer machte, ein geeignetes Mittel gegen das gut funktionierende Spiel unserer Mannschaft zu finden. Durch die Manndeckung gegen Peter Grimm auf unserer halbrechten Angriffsposition boten sich große Räume für den Rest der Mannschaft, die diese gut zu nutzen wusste. Der deutlichen Überlegenheit war es vermutlich geschuldet, dass die Konzentration in der Abwehr nachließ und der Gegner in der zweiten Halbzeit fast doppelt so viele Tore wie in Halbzeit Eins erzielen konnte.

Ein letztendlich nie gefährdeter deutlicher Auswärtssieg stimmte jedoch Mannschaftsverantwortliche und die mitgereisten Zuschauer versöhnlich und so konnte ein bisschen Wiedergutmachung für das letzte Spiel in Hösbach betrieben werden.


Unser drittes Auswärtsspiel in Folge findet nun beim BSC Urberach statt. Dieser konnte ebenfalls am vergangenen Wochenende auf sich aufmerksam machen, als die Mannschaft im Heimspiel unseren direkten Verfolger und ärgsten Konkurrenten HSG Kahl/Kleinostheim mit 31:29 schlug. Hier gilt es wieder konzentriert und engagiert zu Werke zu gehen und nicht denselben Fehler wie die HSG Kahl/Kleinostheim zu machen und den Tabellenzehnten zu unterschätzen.


Torschützen: Jan Döll (5), Peter Grimm (5), Andreas Wolf (4), Julian Reinheimer (4), Philipp Wagner (4), Julian Reinheimer (4), Fabian Habich (3), Max Wagner (2), Sebastian Paul (2), André De Bacco (1)