NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

 

Handball, Dritte Liga – MSG Groß-Bieberau/Modau hat TG Münden lockerim Griff

 

10. März 2014 - Darmstädter Echo
 
Die MSG Groß-Bieberau/Modau warf sich gegen die überforderte TG Münden den Frust der letzten Wochen in der dritten Handball-Bundesliga vom Leib: Die Odenwälder überrannten den Tabellenletzten am Samstagabend mit 41:24 (20:8)

 

Endlich vermochte Groß-Bieberau/Modau wieder das Publikum zu überzeugen. Auch wenn der abgeschlagene Tabellenletzte kein Herausforderer war, die Art und Weise, wie die Odenwälder auftraten, gefiel den 400 Zuschauern. Dabei überraschten die Gastgeber die Niedersachsen mit einer 3-2-1-Deckung. „Wir wollten Münden gleich unter Druck setzen und früh für klare Verhältnisse sorgen“, erklärte Florian Bauer die erfolgreiche Maßnahme. Münden schloss in Not ab, die Gastgeber konterten geschickt. Genaue Pässe über das ganze Spielfeld hatte der starke Tormann Paul Bar zu bieten. Nach acht Minuten stand es 8:2. Bis dahin war jeder Wurf ein Treffer. Vorne gefiel Steve Baumgärtel, der sich zugleich als Torschütze hervortrat und zehn Treffer erzielte. Der zweite Linkshänder, Till Buschmann (8/2) überzeugte mit Distanzwürfen.

 

Schon zur Pause war der Vergleich entschieden, was Florian Bauer danach veranlasste, Varianten auszuprobieren. Dabei gefiel Kreisläufer Niklas Kolb mit vier Treffern. Lediglich eine Konzentrationspause direkt nach Wiederanpfiff stand auf der Negativseite, ansonsten war es ein erfrischender und temporeicher Auftritt. Die Nachricht während der Woche von der Trennung von Trainer Florian Bauer nach Saisonende hatte die Mannschaft gut verkraftet. „Wir wollten uns Selbstvertrauen für die kommenden, deutlich schwereren Aufgaben holen. Das ist gelungen“, freute sich Bauer mit Blick auf die Derbys beim TV Groß-Umstadt nächsten Samstag und gegen TV Kirchzell (29. März, 19 Uhr Böllenfalltorhalle Darmstadt).

MSG Groß-Bieberau/Modau: Bar und Podsendek (im Tor). Baumgärtel 10, Buschmann 8/2, Döll 6, Rohaly 5, , Göbel 1, Kolb 4, Malik 3, Arnold 2, Lemke 1, Darren Weber 1.
Haupttorschützen der TG Münden: Evora 6, Skrobic 5, Backs 4, Klyuyko 3/1. Zeitstrafen: 3/5, Siebenmeter: 5/2 und 3/2, Zuschauer: 400.