NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HSC 2000 Coburg II - MSG I, Samstag, 13.01. um 16 Uhr // OFC Kickers - MSG II, Samstag (20.) um 19.45 Uhr +++ NEWS-TICKER

Hi MSG, das war heute mal ganz nach dem Geschmack der Zuschauer in der Großsporthalle. Mit einer beeindruckenden Leistung wurde der Tabellenzweite aus Bernburg mit 33:28 besiegt und endlich, endlich sah man ein Heimspiel wie man es sich so erwünscht hatte. Auch den Spielern fiel ein Stein vom Herzen, denn man hatte sich nicht vorstellen können, dass sie vor eigener Kulisse nicht doch zu einer richtig guten Leistung fähig sein können. Herzhaft wurde in der Abwehr zugelangt, vorne wurden die Angriffe ausgespielt und man traf von allen Positionen. Das war wichtig, vor allem in der Anfangsphase, als beide Mannschaften sich ins Spiel hineinfanden. Es entwickelte sich ein sehr gutes Ligaspiel. Die Bernburger kamen ganz sicher nicht nach Groß-Bieberau um das Spiel abzugeben, doch ließen die Bauer-Akteure ihnen wenig Raum und wenn die Bernburger einmal durchkamen, hatte die MSG mit Markus Podsendek einen unglaublich guten Keeper im Kasten. Auch ihm war es zu verdanken, dass die MSG mit einer 16:13-Führung in die Halbzeit ging.

Wer nun geglaubt hatte, dass die Mannschaft von Florian Bauer ihre berühmten zehn Minuten Auszeit in Halbzeit zwei nehmen würde, sah sich gegen Bernburg eines besseren belehrt. Es entwickelte sich eine Partie die deutlich durch die Bieberauer bestimmt wurden. Das mit Abstand beste Handballspiel vor eigenem Publikum, mit einem treffsicheren Rückraum (Buschmann acht Tore, Malik fünf Treffer, Sebastian Paul 6 Tore), und am Kreis mit einem richtig guten Nils Arnold. Im Grunde genommen stach gegen den Tabellenzweiten das Kollektiv und ein Gegner, der unbedingt mitspielen wollte. Respekt MSG Groß-Bieberau/ Modau -dass war beste Einstimmung für das kommende Derby gegen den TV Kirchzell am kommenden Samstag in Ober-Ramstadt. (pfl)

 

Mannschaftsaufstellungen:

MSG Groß-Bieberau/ Modau: Bar, Podsendek -  Göbel, Kolb, Malik 5, Paul 6, Baumgärtel 4, Buschmann 8/4, Lemke 4, Rohaly 1, Weber, Arnold 4, Döll 1.

Trainer: Florian Bauer

SV Anhalt Bernburg: Gawlik, Paul - Hoffmann 6/2, Cieszynski 1, Tiede 1, Lampe 3, Ogano 7, Uscins 1, Grohmann 1, Buschmann 6, Steinbrink 1, Pajung 1.

Zeitstrafen:  4 - 2

Siebenmeter: 4/4 - 7/3

Schiedsrichter: Jan Lier/ Manuel Lier

Zuschauer: 450