NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HSC 2000 Coburg II - MSG I, Samstag, 13.01. um 16 Uhr // OFC Kickers - MSG II, Samstag (20.) um 19.45 Uhr +++ NEWS-TICKER

 

Handball – Dritte Liga

25. April 2014 - Darmstädter Echo

 

 


Durchsetzungsvermögen: Till Buschmann (Mitte) zählt nach überstandener Bänderverletzung wieder zum Aufgebot von Handball-Drittligist MSG Groß-Bieberau/Modau. Die Odenwälder erwarten am Samstag den ESV Pirna.  Foto: Jürgen Pfliegensdörfer
 

 

Auch dank der Rückkehr von zwei Leistungsträgern geht Handball-Drittligist MSG Groß-Bieberau/Modau zuversichtlich ins Spiel gegen Pirna.

 

Endlich, die kurze Pause ist beendet. Nach der spielfreien Zeit erwartet die MSG Groß-Bieberau/Modau am Samstag (19 Uhr, Großsporthalle „Im Wesner“) den ESV Lok Pirna in der Dritten Handball-Liga. Die Sachsen sind nach vier Siegen aus den vergangenen fünf Spielen auf dem besten Weg Richtung Klassenerhalt. Der Tabellenelfte hat bei drei verbleibenden Partien sechs Zähler Vorsprung auf den Drittletzten Aschersleben. Die Basis für den Ligaverbleib legte Pirna in eigener Halle, in der 19 der bisherigen 21 Zähler geholt wurden. Doch die MSG ist eines der wenigen Teams, die in Pirna gewinnen konnten (26:23).

 

Daher erwartet Florian Bauer auch im Rückspiel einen Erfolg der Odenwälder. Der MSG-Trainer, der wie berichtet zur kommenden Saison zur HSG Bensheim/Auerbach wechselt, weiß um die sportliche Diskrepanz der Leistungen beim Gegner. „Wir schauen aber auf die eigenen Stärken und wollen enormen Druck ausüben. Denn wir können endlich wieder aus dem Vollen schöpfen“, sagte Bauer, der wieder auf Linkshänder Till Buschmann und Keeper Markus Podsendek bauen kann. Beide fehlten zuletzt wegen Verletzungen. Ligakonkurrent TV Groß-Umstadt ist am Wochenende spielfrei.