NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Gelnhausen, Samstag (17.) um 19 Uhr in der Grosssporthalle // MSG II - HSG Kahl-Kleinostheim, Sonntag (18.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

9. Mai 2014 – Darmstädter Echo

 

Handball, dritte Liga – Trainer Bauer verlässt die MSG Groß-Bieberau/Modau

 

Die MSG Groß-Bieberau/Modau empfängt am Sonntag (17 Uhr) die HSG Nieder-Roden, TV Groß-Umstadt spielt zur gleichen Stunde bei der SG Wallau, die sich aus der Liga zurückzieht.

 

Für die MSG Groß-Bieberau/Modau endet am Sonntag (17 Uhr, Großsporthalle „Im Wesner“) gegen die HSG Nieder-Roden eine Ära. Vor einem Jahr wurden die Brüder Dennis und Alexej Rybakow verabschiedet, nun geht mit Trainer Florian Bauer der letzte Vertreter der erfolgreichen Generation. 13 Jahre spielte Bauer für die Odenwälder, sechs Jahre davon in der zweiten Bundesliga.

Der Unterfranke hat sich in Groß-Bieberau ein Haus gebaut, eine Heimat gefunden. Nun wartet eine neue Aufgabe (Trainer des Frauen-Bundesligisten HSG Bensheim/Auerbach) auf ihn. „Als ich vor drei Jahren in das Traineramt wechselte, war ja schon klar, dass ich nicht ewig an der Seitenlinie der MSG stehe. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe“, berichtet Bauer vor dem Saison-Finale. „Ich kann neue Impulse setzen und mit Sicherheit eine Menge lernen.“

Das Derby bildet noch einmal einen sportlichen Höhepunkt für den ehemaligen Abwehrspezialisten und Kreisläufer. „Ich erwarte einen hoch motivierten Gegner. Das wird eine Partie Spitz auf Knopf, in der die Tagesform entscheidet“. Schon das Hinspiel hatte es in sich. Da gewannen die Odenwälder in Nieder-Roden mit einem Tor in der letzten Minute mit 30:29, verloren aber Sebastian Paul mit einer Sperre. Außerdem erhielt Steve Baumgärtel nachträglich eine Geldstrafe. Hitzig war es damals, nun ist die Situation für beide Mannschaften entspannter. Die MSG kann beinahe alle Spieler einsetzen. Lediglich Nikolas Kolb (Schulterprobleme) fehlt.