NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Gelnhausen, Samstag (17.) um 19 Uhr in der Grosssporthalle // MSG II - HSG Kahl-Kleinostheim, Sonntag (18.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

Selbst der Mannschaftsarzt trifft beim 32:29

 

Erst am Schlusstag der diesjährigen Saison kam es zum Derby gegen die HSG Nieder-Roden. Bevor jedoch die Begegnung begann, wurden wie üblich die Spieler verabschiedet, die künftig nicht mehr die Farben der MSG Groß-Bieberau/ tragen. Alex Lemke, Nikolas Kolb, Sebastian Paul, Paul Bar - dass sind die Spielernamen. Zudem verabschiedete sich Co-Trainer Rolf König. Standing Ovations gab es als Florian Bauer nach 13 Jahren bei den Groß-Bieberauer Handballern sich verabschiedete. Er wird künftig auf der Kommandobrücke der Damen der HSG Bensheim als Trainer zu sehen sein. Allen Spielern und den beiden Trainern gilt unser ausdrücklicher Dank und der uneingeschränkte Respekt für das Engagement.

Eine Bierdusche für Flo Bauer, die richtige Verabschiedung des ehemaligen Spielers und Trainers

600 Zuschauer sahen eine sehr interessante Partie, mit leichten Vorteilen für die Gastgeber speziell in Abschnitt eins. Das Spiel entwickelte sich schnell, beide Seiten hatten ihre Vorteile. Ein wenig mehr fanden sich die Bieberauer zurecht, die ganz besonders in Unterzahl überraschten und drei Treffer erzielten. Sehr zufriedene Gesichter bei den Zuschauern und ganz besonders freuten sie sich mit Dr. Sebastian Schellhaas. Dieser saß dieses Mal nicht als Teamarzt auf der Bank, sondern spielte in der Abwehr. Im gelang ein tolles Kontertor. Sein Bruder, Dr. Oliver Schellhaas, übernahm seine Position auf der Bank der MSG. Mit einer 16:12-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit stand deutlich im Zeichen der Groß-Bieberauer. Ein wenig haderten die Gäste mit einigen Entscheidungen des Schiedsrichterpaares und ganz falsch lagen sie dabei nicht. Dennoch wollten sich die Gastgeber mit einer guten Leistung und vor allem mit einem Sieg von ihrem treuen Publikum verabschieden. Spätestens beim 28:22 in der 49. Spielminute sah es nach einem sicheren Erfolg aus. Doch die Gäste gaben sich nicht auf und kämpften sich wieder heran. Nach 54 Minuten verkürzten sie auf 28:26 und es wurde zunehmend spannender, es kam sogar ein wenig Derbystimmung auf. Das Spiel drohte aus Groß-Bieberauer sicht zu kippen, doch siegte die MSG am Ende mit 32:29. Ein anständiger Abschied der Bieberauer Handballer in dieser Saison.

 

Mannschaftsaufstellungen:

MSG Groß-Bieberau/ Modau: Bar, Podsendek - Schellhaas 1, Göbel, Malik 7/2, Baumgärtel 5, Buschmann 4, Lemke 3, Rohaly 2, Paul 3, Weber, Arnold 1,  Döll 6.

Trainer: Florian Bauer

HSG Nieder-Roden: Hoppenstaedt, Rhein, Weber 5, Schulz 7/6, Schmid 2, Feldmann 1, Kohlstrung 2, Weis, Wagner 4, Hess 1, Weidinger 6, Kaiser 1, Seitel, Stenger.

Trainer:  Alexander Hauptmann

Zeitstrafen: 7 - 4

Siebenmeter: 5/4 - 7/6

Schiedsrichter: Beyer/ Schulte

Zuschauer: 600