NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

1. Oktober 2014 - Eigener Bericht

 

Das könnte ein schöner Tag der Deutschen Einheit werden. Vorausgesetzt die Schützlinge von Trainer Ralf Ludwig gestalten ihr Spiel beim TV Groß-Umstadt siegreich. Da wird die Mannschaft von der Weininsel aber mit Sicherheit eine Menge dagegensetzen, denn am letzten Freitag verloren sie ihre Partie zuhause gegen den TV Kirchzell haarscharf mit einem Treffer Differenz und deutete bereits an, dass mit ihnen zu rechnen ist. Die MSG trat in Nieder-Roden an. In einem enorm kampfstarken und sehr spannenden Derby gab es zum Ende ein 24:24-Unentschieden.

 

 

Das Team auf der Bank jubelt, doch der Coach bleibt skeptisch. Ralf Ludwig, Trainer der MSG Groß-Bieberau/ Modau weiß, dass noch eine Menge Arbeit auf ihn wartet.

Dabei hatten Seeger, Malik und Co das Team des Tabellenführers kurz vor der ersten Saisonniederlage. Doch selbst ein Dreitorevorsprung wenige Minuten vor Schluss reichte nicht aus, um das Team von Alexander Hauptmann zu schlagen. Dabei konnte man den Groß-Bieberauern nicht einmal einen Vorwurf machen, denn über weite Strecken der zweiten Halbzeit dominierten sie das Geschehen vor weit über 500 Zuschauern, doch Nieder-Roden verdiente sich den Punkt mit nie endendem Einsatzwillen. Ein Punkt gewonnen oder verloren, dass waren die Gedanken die die vielen mitgereisten Fans am ehesten beschäftigten.

Nun kommt es zum nächsten Klassiker. Derby in Groß-Umstadt, dem Team von Tim Beckmann. Wieder einmal sind die Umstädter nicht so in die Saison gestartet, wie sie es sich vorgestellt haben. Die Groß-Bieberauer hingegen verloren bisher nur eine Partie in Hannover. Doch ist man deswegen gleich Favorit? Das hat am Freitag (3. Oktober, 19 Uhr) in der Heinrich-Klein-Halle alles nichts mehr zu sagen. Das junge Team der MSG Groß-Bieberau/ Modau deutete schon mehrfach an, dass es zu guten Leistungen imstande ist, hat aber auch noch eine Menge an technischen Fehlern zu beklagen. „Daran arbeiten wir in jedem Training“, deutete MSG-Coach Ralf Ludwig Schwerpunkte in der Trainingsarbeit an. Für ihn ist es auch eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte, zog er doch über viele Jahre an den Strippen in Groß-Umstadt. Das ist jetzt alles vergessen. Wer den ehrgeizigen Diplom-Ingenieur an der Außenlinie bei der MSG agieren sieht, weiß was seinem Team blüht, sollten sie den TV Groß-Umstadt nicht von Beginn an ernst nehmen. Ralf Ludwig ist ein Siegertyp und dieses Gen möchte er auf seine Mannschaft so schnell als möglich übertragen. (pfl)