NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Gelnhausen, Samstag (17.) um 19 Uhr in der Grosssporthalle // MSG II - HSG Kahl-Kleinostheim, Sonntag (18.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

9. Oktober 2014 – Eigener Bericht

 

Kirchzell im Derby am Samstag in Groß-Bieberau favorisiert

 

Derbys sind einfach unbeschreiblich. Wieder einmal sorgte das Aufeinandertreffen der beiden Drittligaclubs aus Groß-Umstadt und Groß-Bieberau für beste Handballunterhaltung, leider nicht mit dem positiven Ausgang den man sich auf der Seite der MSG gewünscht hatte. Groß-Umstadt gewann mit 25:24 das prestigeträchtige Derby in der Heinrich-Klein-Halle in Groß-Umstadt. 900 Zuschauer waren schier aus dem Häuschen, als Groß-Umstadt teilweise sogar mit vier Toren Vorsprung führte. Der Jubel auf Groß-Umstädter Seite war riesig, die Enttäuschung des großen Anhangs der Groß-Bieberauer um den Fanclub „Yellow Biebers“ deutlich.

 

Das alles zählt beim nächsten Spiel nichts mehr. Am kommenden Samstag (11. Oktober, 19 Uhr, Großsporthalle) steht für die MSG Groß-Bieberau/ Modau das Ende der Derbys an. Man begrüßt den TV Kirchzell um Spielmacher Andi Kunz, die der HSG Nieder-Roden am letzten Spieltag die erste Saisonniederlage beibrachte. Der derzeitige Tabellenzweite ist in ausgezeichneter Form und geht als der klare Favorit in diese Aufgabe. Nur mit einer enormen Leistungssteigerung kann das Team der MSG von Ralf Ludwig mithalten. „Die Einstellung muss zu 110 Prozent stimmen, nur dann haben wir eine Chance“, so der Coach der Groß-Bieberauer. Gerade zuhause möchte sich die MSG eine „weiße Weste“ bewahren und wird alles für einen Heimsieg in die Waagschale werfen. Gegenüber dem Auftritt in Groß-Umstadt hat die Mannschaft auch einiges gut zu machen.  (pfl)

 

War äußerst unzufrieden und enttäuscht von der Leistung seiner Mannschaft im Derby gegen Groß-Umstadt: Groß-Bieberaus Trainer Ralf Ludwig.