NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

Die MSG III fährt auch im vierten Spiel 2 Punkte ein und steht weiterhin ganz oben in der Tabelle. Die Gäste aus Großwallstadt sind mit der 36:23 Niederlage noch glimpflich davon gekommen, wenn man bedenkt das die "1B" ganze 25 Fehlschüsse produzierte.

Die MSG legte einen Blitzstart hin und konnte schnell auf 7:2 (9min) davon ziehen. Doch dann konnte der Ball einfach nicht mehr im Gästetor untergebracht werden. Tempogegenstöße, freie Schüsse von Außen und Kreis, sowie ein 7 Meter blieben ohne Torerfolg. So konnten die Großwallstädter beim 9:8 (19min) wieder bis auf einen Treffer aufschließen. Das schien die Platzherren endlich wach zu rütteln. Das Tempo wurde verschärft und in der Abwehr endlich zugepackt. Mit einem 5:0 Torelauf zum Ende der ersten Halbzeit konnte man sich einen komfortablen 7 Tore Vorsprung zum 17:10 (30min) erspielen.

In der Halbzeitpause war man sich schnell einig das man in der zweiten Hälfte das Tempo erhöhen und an der Chancenauswertung arbeiten wollte. Und die junge Truppe setzte um was sie sich vorgenommen hatte. Im Angriff wurde schnörkelos mit hohem Tempo gespielt und zunehmend konsequent abgeschlossen. Immer wieder wurden einfache Treffer über Gegenstöße und schnell ausgeführte Anstöße erzielt.Auch durch den glänzend aufgelegten Sebastian Müller im Tor, der Reihenweise die Torschüsse der Gäste entschärfte, konnte man sich über 19:10 und 23:12 auf 28:13 absetzen. Leider blieb man nicht bis zum Schluss konsequent und leistete sich wieder den ein oder anderesn Schlendrian. Wieder wurden leichtfertig beste Chancen vergeben, so konnten die Unterfranken noch minimale Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende steht ein nie gefährderter 36:23 Heimsieg für die MSG zu buche. Am Schluss muss man noch die hervorragende Arbeit der beiden Unparteiischen erwähnen, die an diesem Sonntagnachmittag wohl die beste Leistung gezeigt haben. Mit 8 Punkten aus 4 Spielen im Gepäck darf sich die MSG nun auf das Spielfreie Kerbwochenende freuen.

Für das darauf folgende Heimspiel am 02.11 um 18.00 Uhr in der Groß-Bieberauer Großsporthalle hat sich die Mannschaft schon unmittelbar nach der Partie gegen Großwallstadt eingeschworen. Gegen die Aschafftaler möchte man endlich mal über 60min eine Topleistung zeigen.

7 Meter: 5/4 - 2/1
2 Minuten: 1/3
Rote Karte: Nr. 3 Gäste (33min grobes Foulspiel)

Für die MSG am Ball:

Nick Geiß und Sebastian Müller im Tor, Christoph Frieß 9, Miguel Almeida 8/2, Franco Labella 6/1, Tom Keil 4, Stephen Strunz 3, Atakhan Pektas 2, Sebastian Kniejski 1, Christoph Göttmann 1/1, Nils Metzen 1