NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

MSG Groß-Bieberau/Modau II - TV Glattbach 29:32

Nachdem man eine Woche zuvor eine relativ hohe Derbypleite gegen die HSG Rodenstein einstecken musste, wollte die Mannschaft um Spielertrainer Sven Trautmann in eigener Halle zwei Punkte gegen den TV Glattbach einfahren.

 

Das Team musste an diesem Tag auf den Langzeitverletzten Jannick Steiner sowie auf Max Böhm (Grippe) verzichten, konnte aber wieder auf die Unterstützung von Robin Büttner und Maik Lebherz zählen.
Die Mannschaft, um den heute stark aufgelegten Andreas Gaubatz im Tor, zeigte von Beginn an eine sehr konzentrierte Leistung und konnte in den Anfangsminuten auch 3:0 in Führung gehen. Glattbach kämpfte sich anschließend über ihren torgefährlichen Rückraum und ihren bulligen Kreisläufer ins Spiel zurück. Da es die 3. Liga Reserve der MSG durch überhastete Abschlüsse und einige Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung verpasste, ihren Vorsprung deutlich höher zu gestalten,   entwickelte sich die Begegnung zu einem engen Aufeinandertreffen. Die MSG 2 ging mit einer Pausenführung von 14:12 in die Kabine.


Die Führung blieb auch nach der Pause auf der Seite der MSG, durch gute Kombinationen konnte man die Führung zwischenzeitlich auf 4 Tore ausbauen. Doch die stark kämpfenden Glattbacher hielten weiter dagegen und arbeiteten sich ab der 45. Minute Tor für Tor an die Gastgeber heran. In der Abwehr der MSG stimmte zu diesem Zeitpunkt fast nichts mehr, zu leicht konnte der Rückraum der Gäste ihren Kreisläufer in Szene setzen. Der Angriff der MSG wurde sehr robust angegangen und konnte somit keinen ordentlichen Spielfluss mehr herstellen, zudem fand der Torhüter der Gäste immer besser ins Spiel und konnte seine Mannschaft unterstützen.
5 Minuten vor Ende der Partie übernahmen die Gäste nun die Führung, die sie bis zum Ende des Spiels auch verteidigen sollten.
Die MSG stemmte sich nochmals mit allen Mitteln gegen diese drohende Niederlage doch leider konnte man in den  letzten beiden Angriffen nicht mehr zum Torerfolg kommen und musste nach 60 Minuten die erste Heimniederlage hinnehmen.

Die Mannschaft hofft auch beim nächsten Spiel in Reinheim, am 02.11. um 18:00 Uhr, auf die Unterstützung der Zuschauer, wenn man den ersten Derbysieg der Landesliga Runde einfahren möchte.