NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

Am vergangenen Samstag war Tabellenschlusslicht TSV Habitzheim II zu Gast in der Großsporthalle. In der ersten Halbzeit tut man sich schwer und hält den Gegner im Spiel. In der zweiten Halbzeit macht der sensationell haltende Nick Geiß und die breitere Bank den Unterschied.

 



Die Habitzheimer kamen mit bisher Null Punkten im Gepäck zur noch ungeschlagenen Groß-Bieberauer Mannschaft. Auf dem Papier eigentlich eine klare Angelegenheit sollte man meinen. In der ersten Halbzeit kam es aber ganz anders. Die Hausherren liefen von der erste Minute an einem Rückstand hinter her, welcher bis zur 15min auf 3 Tore angewachsen war. Immer wieder konnte Routinier Keller fast ungestört aus der zweiten Reihe Tore erzielen, oder an den Kreisläufer ablegen. Obwohl man sich vor dem Anpfiff noch genau darauf eingestellt hatte. Auch die Schiedsrichter-"Leistung", welche die Bezeichnung unparteiisch an diesem Abend ganz Gewiss nicht verdient hatte, ließ die Aufholjagd der 1B eher schleppend verlaufen. Erst kurz vor dem Ende der ersten Hälfte konnten die Hausherren das erste mal in Führung gehen 14:13 (29min). Habitzheim glich 10 Sekunden vor Abfiff noch ein letztes mal aus, woraufhin die MSG noch mal einen schnellen Angriff zu starten versuchte. Dieser wurde aber zurückgepfiffen. Miguel Almeida blieb nur noch der direkte Versuch vom Anstoßkreis und der landete zum erstaunen aller auch noch irgendwie im Habitzheimer Kasten.

Nach der Halbzeit kam die Wende im Spiel. Nick Geiß nagelte das Tor der Gastgeber zu und der Habitzheimer Spielmacher Keller hatte ab sofort immer einen Gegenspieler auf den Füßen stehen. Die MSG Abwehr hatte von nun an alles fest im Griff, woraus immer wieder schnelle Gegenstoßtore resultierten. Beim Stand von 23:15 (40min) war die Partie bereits entschieden. Den in der ersten Halbzeit noch so aufopferungsvoll kämpfenden Habitzheimern ging zunehmenst die Luft aus. So kam es am Ende zum verienten 32:20 Erflog für die Groß-Bieberauer.

Für die MSG am Ball:

Kai Böhm und Nick Geiß im Tor, Patrick Lortz 11, Tom Keil 6, Miguel Almeida 4, Christoph Frieß 3, Atakhan Pektas 2, Max Wagner 2, Franco Labella 2, Nils Metzen 1, Stephen Strunz 1, Christoph Göttmann, Michel Janßen und Robin Schiemer

Zeitstrafen: 4/2
7 Meter:      1/1 und 4/3

Kommenden Samstag reist die MSG III nach Bachgau. Die Bachgauer haben erst eine Niederlage auf dem Konto und werden die Punkte bestimmt nicht kampflos aus der eigenen Halle geben. Das Spiel in Großostheim ist der Auftakt von 4 verbleidenden richtungsweisenden Spielen in der Hinrunde.

Restprogramm:   

22.11 Bachgau II (A)         
29.11 Kahl/Kleinostheim III (H)
06.12 Bürgstadt II (A)    
12.12 Groß-Zimmern II (H)