NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Gelnhausen, Samstag (17.) um 19 Uhr in der Grosssporthalle // MSG II - HSG Kahl-Kleinostheim, Sonntag (18.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

Die 1B bleibt auch im fünften Heimspiel ohne Niederlage und hält den Anschluss an die Tabellenspitze. Nach der bitteren Niederlage in Bachgau (32:31), wollte die Mannschaft eine Reaktion zeigen und um jeden Preis gewinnen. Die Gäste aus Kahl/Kleinostheim hatten im bisherigen Saisonverlauf mit einigen deutlichen Siegen aufhorchen lassen und wollten mit Sicherheit  auch aus der Großsporthalle etwas Zählbares mitnehmen. An diesem Samstag Abend sollten die Gäste jedoch chancen- und punktelos die Heimreise antreten.

Die MSG zeigte sich von der ersten Minute an hell wach und setzte die ersatzgeschwächten Unterfranken gehörig unter Druck. Es wurden beste Chancen kreiert und in der Abwehr zeigten sich alle Akteure engagiert. Die breit besetzte Bank mit dem wiedergekehrten André de Bacco (4 Wochen Kreuzfahrt) bot dem Trainergespann alle Möglichkeiten. Die 1B konnte sich über 4:2 und 8:4 schon relativ früh absetzen. Leider hielt man die Gäste durch die erneut katastrophale Chancenverwertung im Spiel. Glücklicherweise konnten die Gäste aus den Unkonzentriertheiten der MSG kaum Kapital schlagen. So ging es mit einer komfortablem 17:12 Führung in die Kabine.
So hatte Trainer Labella auch nur wenig Grund zur Kritik in der Halbzeitansprache. „Die "Dinger" müssen rein und das Tempo weiter hoch gehalten werden“ war demnach die Marschroute für die zweite Halbzeit.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich weitgehend simultan zum ersten Durchgang. Die MSG blieb die klar spielbestimmende Mannschaft, versäumte es aber sich deutlicher abzusetzen. In der eigentlich gut agierenden Abwehr belohnte man sich leider nicht für den hohen Aufwand den man betrieb. Nach langen Angriffspassagen konnten die Gäste immer wieder den Ball im Tor unterbringen. In der Schlussphase ging dem Gast die Puste aus, während die MSG schon von Beginn an munter durchwechseln konnte ohne an Qualität einbüßen zu müssen. Am Ende steht ein auch in der Höhe verdienter 34:26 Heimsieg zu Buche, der genug Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben sollte.

Nächste Woche reist die dritte Mannschaft zum Gipfeltreffen nach Bürgstadt. Dort gilt es spielerisch an die vergangene Partie anzuknüpfen und das Sorgenkind "Abschluss" in den Griff zu bekommen. Dann sollte auch in der Fremde ein Sieg gefeiert werden können. In diesem Fall würde man die Bürgstädter von der Tabellenspitze ablösen.

Für die MSG am Ball: Nick Geiß und Kai Böhm im Tor, Patrick Lortz 8, Franco Labella 6/4, Atakhan Pektas 5, Christoph Frieß 3, Max Wagner 3, Sebastian Kniejski 3, André de Bacco 2, Nils Metzen 2, Tom Keil 1, Miguel Almeida 1, sowie Christoph Göttmann und Stephen Strunz
7m: 4/4  4/2
Zeitstrafen: 1/1