NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Gelnhausen, Samstag (17.) um 19 Uhr in der Grosssporthalle // MSG II - HSG Kahl-Kleinostheim, Sonntag (18.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

Am vergangenen Sonntag reiste die einzige erste Mannschaft der Klasse, die HSG Sulzbach/Leidersbach, zum Vergleich nach Groß-Bieberau. Das Hinspiel konnte nach hartem Fight erst in den letzten Spielminuten zu unseren Gunsten entschieden werden (18:23). Das wiedermal von zahlreichen Ausfällen stark gebeutelte Team um den erkälteten Spielertrainer Labella fand aber von Beginn an die richtige Einstellung und konnte sich am Ende verdient mit 32:27 durchsetzen. Die "1B" bleibt damit mit einem kleinen Sicherheitsvorsprung an der Tabellenspitze und darf sich bei noch sechs ausstehenden Spielen berechtigte Hoffnungen auf die Meisterschaft machen.

Die MSG benötigte etwas Zeit um sich richtig auf das Spiel der Gäste einzustellen, so gestaltete sich die Partie zu Beginn (5:5 10min) sehr ausgeglichen. Danach konnte man sich dank einer sehr guten Defensive mit dem starken Schlußmann Kai Böhm kontinuirlich absetzen(8:6 18min, 13:7 25min). Die Leidersbacher versuchten immer wieder die Mitte für ihren schnellen Mittelmann zu öffnen indem sie den Kreisläufer zu einem Halbspieler beorderten. Aber der gut organisierte Mittelblock von André de Bacco und Max Wagner wusste den Gegner ein ums andere mal zu stoppen. Im Angriff wurde durch einfaches Stoßen bereits beste Tormöglichkeiten kreirt und so sahen die Hausherren bereits nach der ersten Hälfte wie der sichere Sieger aus. Mit einem komfortablen 5 Tore Vorsprung traten die Gersprenztaler den Weg in die Kabine an.

Der Seitenwechsel tat der "1B" ganz und gar nicht gut. Den Start in die zweite Hälfte verschlief man komplett, so konnten sich die Gäste durch einen vier-Tore-Lauf  noch einmal auf 15:13 (35min) heranbringen. Die Gastgeber ließen sich davon aber kaum beeindrucken, schalteten gefühlt 2 Gänge hoch und erzielten  innerhalb von 7 Minuten 7 Treffer, bei gerade mal einem Gegentor. Mit diesem Lauf der Groß-Bieberauer wurden alle Hoffnungen der Gäste auf etwas zählbares aus der Großsporthölle im Kaim erstickt. Nachdem das Spiel für beide Teams bereits in der 45 Minute abgehakt wurde, plätscherte die Partie langsam dem Ende zu. Die Abwehrarbeit wurde auf beiden Seiten weitestgehend eingestellt und so traf man fast abwechselnd bis zum Abpfiff (32.27 60min). Am Ende reichen der MSG 30 konzentrierte Minuten um das Spiel zu entscheiden und 2 wichtige Zähler einzufahren. Man kann die Partie getreu dem Motto "ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss" abhaken und sich gleich auf die nächste Aufgabe konzentrieren.
Kommenden Sonntag muss die "1B" um 16.00 Uhr in Großwallstadt antreten. Die Unterfranken stehen mitten im Abstiegskampf und werden alles in die Wagschale werfen um die MSG zu schlagen. Aus diesem Grund gilt es auch den Tabbellenzehnten nicht zu unterschätzen und die richtige Einstellung zu finden.

Zeitstrafen: 2/2
7 Meter: 3/3 - 2/4

Für die MSG am Ball:
Kai Böhm im Tor, Max Wagner 8/3, Christoph Frieß 7, Patrick Lortz 4, Atakhan Pektas 4, Tom Keil 3, André de Bacco 3, Franco Labella 2, Julian Reinheimer 1, Christoph Göttman und Sebastian Kniejski

 

MSG II - Christoph Michael Frieß