NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

MSG III - Christoph Michael Frieß

Auch im vierten Spiel nach der bitteren Niederlage gegen Verfolger Aschafftal zeigt sich die MSG III souverän. Die immer eingespieltere Defensive der Odenwälder zieht den Wallstädtern den Zahn und ebnet den Weg zum klaren 18:29 Auswärtserfolg.

 

Zu Beginn der Partie taten sich die Gäste noch schwer richtig ins Spiel zu finden. Gerade im Angriff fehlte die Genauigkeit, immer wieder wurden Chancen vergeben oder Bälle leichtfertig hergeschenkt. Auch die eigentlich gut arbeitende Abwehr leistete sich ungewohnte Aussetzer im Zweikampf. Erst Mitte der ersten Hälfte schien man den Kampf richtig anzunehmen und agierte fortan an zielstrebiger. Mit einem vier-Tore-Lauf konnte man den 7:6 Rückstand (17min) in eine 7:10 Führung (24min) drehen. Doch anstatt mit aller Konsequenz weiter durchzuziehen entschieden sich die Gäste immer wieder für die komplizierteren Varianten im Angriff. Anstatt den Ball zum freistehenden Nebenmann zu spielen wurden kunstvolle Rückhandpässe und Kreisanspiele versucht, die jedoch  keinen Abnehmer fanden. Die Gäste nutzten diese Ungenauigkeiten und konterten. So blieb der Vergleich beim Halbzeitstand von 10:12 offen.

In der Halbzeitpause kamen die Odenwälder dann auch langsam auf Touren, nachdem man sich gegenseitig in aller Deutlichkeit die Meinung gegeigt hatte, brannte jeder Akteur auf Wiedergutmachung.

Nach Wiederanpfiff spielte die "1B" wie entfesselt auf. Spielerisch als auch kämpferisch eine Klasse besser als zu Beginn der Partie. Den Spielern war endlich der Spaß am Spiel und die Lust zu gewinnen anzusehen. Mit den nun groß aufspielenden Groß-Bieberauern waren die Platzherren in allen Bereichen überfordert. Über 11:15 (35min) und 12:19 (40min) stellten die Gäste klare Verhältnisse her. Die Abwehr blieb bis zum Ende aufmerksam und bestrafte gnadenlos jede Unachtsamkeit der Unterfranken. Letzlich gewinnt die MSG III hochverdient bei zu Beginn mutig mitspielenden Großwallstädtern, dank einer wirklich ganz starken zweiten Halbzeit mit 18:29. Gerade die Vorstellung im zweiten Spielabschnitt und die kompakte aggressive Abwehr der Südhessen macht Lust auf mehr.

Die nächste Partie findet erst in 3 Wochen am 28.03 um 20.00 Uhr in Groß-Umstadt statt. In der Sporthalle der Ernst Reuter Schule geht es gegen den TSV Habitzheim II. Mit dem Spiel gegen Habitzheim geht es für die "1B" in die heiße Phase der Saison. Wenn sich die MSG III keinen Patzer mehr leistet kann man bereits Mitte April die Meisterchaft perfekt machen.

Zeitstrafen: 4/1
7 Meter: 1/2 und 5/7

Für die MSG am Ball: Nick Geiß und Mirko Tkalec im Tor, André de Bacco 8/4, Max Wagner 5, Atakhan Pektas 5, Karl J. Liebig 3, Christoph Frieß 3, Tom Keil 3, Franco Labella 1 und Chrsitoph Göttmann 1