NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Gelnhausen, Samstag (17.) um 19 Uhr in der Grosssporthalle // MSG II - HSG Kahl-Kleinostheim, Sonntag (18.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

Zuletzt sehr erfolgreiche Auswärtsspiele der Groß-Bieberauer Handballer

 

Sehr zufrieden ist man derzeit  bei der MSG Groß-Bieberau/ Modau mit den gezeigten Leistungen des Teams um Trainer Ralf Ludwig. Fast vier Wochen ist es nun her, dass sich die Mannschaft zu Hause vor eigenem Publikum präsentieren konnte. Damals gab es gegen Köthen einen 31:27-Heimerfolg und anschließend führte den Weg quasi zur „Tour de Osten“. Drei Auswärtsspiele hintereinander führten nach Bad Blankenburg, Leipzig und zuletzt nach Dresden. Und wie sich die Schützlinge des Trainerduos Ludwig/ Zölls auf diesen Reisen verkauften, kann man nur mit „alle Achtung“ beschreiben. Nachdem es gegen Bad Blankenburg noch eine Niederlage gab, trat man beim Tabellendritten in Leipzig an, der bis dahin noch keine Heimniederlage zu verzeichnen hatte. Mit einer tollen Leistung kamen die Gäste zu einem 29:28-Erfolg und traten die lange Heimreise an. Zum nächsten Spiel mussten die Bieberauer die lange Reise nach Dresden antreten. Kein Geringerer als der Tabellenzweite und das ebenfalls noch daheim ungeschlagene Team der HC Elbflorenz wartete auf Seeger, Buschmann und Co. Das Team von Trainerlegende Peter Pysal staunte nicht schlecht, was die arg dezimierte Groß-Bieberauer Mannschaft dort zusammenbrachte.  Zur Halbzeit führte sein Team mit 13:9, doch das Team von Ludwig gab sich nie geschlagen, schaffte die Wende und das Kunststück, in Unterzahl in der letzten Minute den Siegtreffer zu erzielen. Benedikt Seeger war der umjubelte Torschütze. Nun könnte die durchaus durchwachsene Saison doch noch sehr ordentlich zu Ende gehen. Fünf Partien stehen noch aus. Am Gründonnerstag muss die MSG daheim gegen Dessau dran. Ein unbequemer Gegner, der noch mit der MSG eine Rechnung offen hat. Zum Auftakt der Saison gab es zuhause eine deutliche 23:31-Niederlage. Da erwartet man in Groß-Bieberau eine kämpferisch eingestellte Gästemannschaft. Die guten Eindrücke der Spiele des Jahres 2015 möchten die Akteure von Ralf Ludwig jedoch fortsetzen und möglichst zwei Punkte holen. Die Begegnung beginnt am 2. April erst um 20 Uhr in der Großsporthalle. (pfl)