NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

MSG Falken Gr.-Bieberau/Modau II - HSG Hanau II


Am Sonntag hatte die MSG II ihr zweites Heimspiel in Ober Ramstadt gegen die Oberliga Reserve der HSG Hanau.
Nachdem man gegen die zwei Meisterschaftsanwärter Babenhausen und Bürgel verloren  und phasenweise guten Handball gespielt hatte, wollte das Team um Manuel Silvestri an diesem Tag die ersten beiden Punkte einfahren um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien.
Man ging auch mit über 7:3 bis zu 10:5 in Führung wobei sich auch schon in dieser Phase abzeichnete, dass man immer noch an dem größten Manko, der Chacenverwertung, arbeiten muss. Zu diesem Zeitpunkt hatte man schon etliche Würfe, vor allem aus dem Rückraum, kläglich vergeben und auch 5 Technische Fehler hatten sich in das Spiel eingeschlichen.
Somit kam, was kommen musste und die ersatzgeschwächten Gastgeber holten bis zur Halbzeit Tor um Tor auf und gingen mit der Schlusssierene 12:13 in Führung. Außerdem hatten die Gäste auf eine offensive Deckung umgestellt, wodurch sich die Falken ein ums andere Mal durch fehlende Laufbereitschaft viele Fehlpässe leisteten und weiterhin große Torchancen ausließen.
In der zweiten Halbzeit lag man noch bis zur 40. Minute im Hintertreffen bis man es endlich mal schaffte mit 18:17 in Führung zu gehen. Knackpunkt war, dass man zu diesem Zeitpunkt einen Tempogegenstoß zur zwei-Tore Führung vergab und der Gegner diese Verunsicherung, die man sich über das komplette Spiel selbst zuzuschreiben hatte, nutzte, um auf 18:24 wegzuziehen. In dieser Phase machten die jungen Hanauer auch viele einfache Tore über den Kreis.
Damit war das Spiel entschieden und ging am Ende mit 22:26 völlig verdient an die Gäste, welche vor allem durch Kampfgeist und Wille glänzten. Diese Tugenden ließen die  Spieler der MSG 2 leider vermissen.
Nun muss man diese Woche das Spiel aufarbeiten, um am nächsten Wochenende in Fürth- Crumbach zwei Punkte einzufahren. Dies ist möglich, da die jungen Falken die Möglichkeiten besitzen guten Handball zu spielen. Es ist jedoch dazu taktische Disziplin und Kampfgeist nötig um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen.
Ein Lichtblick ist dabei, dass Neuzugang Lukas Schröbel diese Woche nach langer Verletzungspause ins Training einsteigen wird. Er wird noch einige Zeit brauchen aber eine weitere Alternative sein um das MSG Spiel variabler zu gestalten.


Tore MSG Falken II: Köhler 2; Göbel 4; Holler 4; Grimm 5; Winn 1; Wagner 1; Schneller 1; Hackeschmidt 3