NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Gelnhausen, Samstag (17.) um 19 Uhr in der Grosssporthalle // MSG II - HSG Kahl-Kleinostheim, Sonntag (18.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

MSG II - Nicolai Winn

 

Am 08. November 2015 war die zweite Mannschaft der MSG Falken zu Gast bei der Handballspielgemeinschaft aus Nieder-Roden und ihrer, entsprechend in der Landesliga vertretenen, zweiten Mannschaft.
Bereits im Vorfeld war es - mit Blick auf die Tabellensituation - klar, dass dieses Spiel ausschlaggebend für den kurz- bis mittelfristigen Verlauf der Hinrunde sein würde. Beide Mannschaften steckten mit 6:8 Punkten im Mittelfeld, und so würde ein Sieg einen Schritt zur Festigung eines gesicherten Tabellenplatzes darstellen - eine Niederlage hingegen hätte zur Folge, dass man die folgenden Spiele insbesondere mit einem Blick auf die unteren Ränge in Angriff nehmen müsste.
Damit war klar, dass das Derby nur mit der nötigen Einstellung und einem ausgeprägten Kampfgeist zu den eigenen Gunsten entschieden werden könnte.
Diesen Kampfgeist und die damit verbundene Aggressivität brachten in der ersten Halbzeit jedoch hauptsächlich die Hausherren auf das Parkett. Zwar konnte die MSG 2 zu Beginn der Partie immer wieder einen 1-2 Tore-Vorsprung halten, doch beim Spielstand von 9:9 ließen sich die MSG-Akteure dann endgültig von der hektischen Stimmung anstecken. Immer wieder wurden Spielzüge gegen die offensive Deckung der Gastgeber nicht konsequent ausgespielt, sondern ein ums andere Mal überhastet abgeschlossen. Auch eine hohe Anzahl technischer Fehler und daraus resultierender Gegentore durch erste und zweite Wellen waren somit ausschlaggebend für den 14:11 Halbzeitrückstand.

Nach einer deutlichen und bestimmten Halbzeitansprache, formierte sich das Team zur zweiten Halbzeit neu und sofort war klar, dass niemand dieses Spiel auch nur ansatzweise verloren geben wollte. Die Abwehr blieb im Positionsspiel weiterhin kompakt und auch im Angriff wurden nun mit kühlem Kopf Entscheidungen getroffen, die einen positiven Verlauf der zweiten Halbzeit ermöglichten. Ein schneller Ausgleich des Spielstandes zum 17:17 war die Folge. Im Zuge dieser Egalisierung tankten jedoch auch die Hausherren neue Kraft und es entwickelte sich ein spannender, offener Schlagabtausch. Auch bedingt durch die Genesung der Spieler Yannick Göbel und Basti Köhler und die daraus entstehenden Wechselmöglichkeiten, konnte Coach Silvestri in dieser Phase darauf vertrauen, dass jeder Spieler auf dem Parkett die nötige Frische besitzt, um mit offenem Visier in die Schlussphase zu blicken. Diese Schlussphase konnte dann überzeugend genutzt werden und mit einem 9:1-Lauf wurde das Ergebnis von 22:29 besiegelt.

Vorausblickend bleibt festzuhalten, dass das Team sowohl auf das Abwehrverhalten, als auch auf das Angriffsspiel in der zweiten Halbzeit aufbauen kann. In den kommenden Spielen muss man nun in beiden Bereichen mit letzter Konsequenz und der nötigen Stetigkeit auftreten, um den positiven Trend beizubehalten.
Nächster Gegner ist am kommenden Sonntag (den 15.11.15 um 17:00 Uhr in Ober-Ramstadt) die SKG aus Roßdorf und auch hier zeichnet sich ein Schlüsselspiel ab. So verlor Roßdorf am Wochenende überraschend gegen Kahl-Kleinostheim und tritt den MSG Falken 2 somit auf Augenhöhe - ebenfalls mit 8:8 Punkten - entgegen.
Es darf ein spannendes, abwechslungsreiches Spiel erwartet werden, bei dem die Spieler der MSG auf bestmögliche Unterstützung der heimischen Fans hoffen.

Es spielten: Gaubatz und Trummer im Tor, Köhler 2, Göbel 3, Reinheimer 8/6, Schröbel 2, Holler 3, Winn 3, Wagner 5, Hackeschmidt 3, Grimm, Speier, Schneller