NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Gelnhausen, Samstag (17.) um 19 Uhr in der Grosssporthalle // MSG II - HSG Kahl-Kleinostheim, Sonntag (18.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

 

Zuletzt 1:7 Punkte –der Siegeszug der Baggerseepiraten ist erheblich ins Stocken geraten. Nach der 28:22 Niederlage in Fürstenfeldbruck, in der man bis zur 50. Minute gleichauf war und dann keinen Treffer mehr erzielen konnte, ist das Team von Trainer Alexander Hauptmann seit 5 Wochen ohne doppelten Punktgewinn und damit in der Tabelle inzwischen auf Platz 5 abgerutscht.

 

 

 

Nur einen Zähler dahinter rangiert mit der MSG Groß-Bieberau / Modau der kommende Gegner. Die „Falken“ mussten zwar nach starkem Saisonauftakt und 14:4 Punkten zuletzt gegen die Spitzenteams aus Hüttenberg und Dresden Niederlagen einstecken, präsentierten sich aber ansonsten stabil und stellen eine der besten Abwehrreihen der Liga. Dahinter lauern mit Benedikt Müller und Markus Podsendek zwei bärenstarke Keeper, die nur schwer zu überwinden sind. Im Angriff der Bieberauer zieht normalerweise Mittelmann Benedikt Seeger die Fäden. Der 31-Jährige genoss seine handballerische Ausbildung in Wallau und sammelte bei der ehemaligen HSG Frankfurt Rhein/Main Zweitligaerfahrung. Doch nach seiner Handverletzung übernimmt vor allem der agile Darren Weber seinen Part und führt umsichtig Regie. Dabei ist Seeger nur einer von zahlreichen Langzeitverletzten. Wenn die Gäste alle Mann an Bord hätten, wären sie garantiert auch noch ein paar Plätze weiter vorne zu finden.

 

Die besten Torschütze des Teams aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sind mit jeweils 63 Treffern der bundesligaerfahrene Rechtaußen Felix Kossler und Rückraumkanonier Daniel Zele, der vor Saisonbeginn aus Hermsdorf zu den Falken stieß. Dazu wird sich Trainerfuchs Ralf Ludwig sicherlich den einen oder anderen Kniff einfallen lassen, um zumindest den Punktgewinn aus dem letzten Jahr wiederholen zu können und für ein heißes Derby zu sorgen.