NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: SG Leutershausen - MSG I, Samstag (24.) um 19 Uhr // TV Glattbach - MSG II, Samstag (24.) um 18 Uhr +++ NEWS-TICKER

Dritte Bundesliga 16.01.2016 - Darmstädter Echo

 

 

Ein vor allem zu Beginn packendes Handball-Derby entschied die  MSG Groß-Bieberau/Modau mit 36:26 für sich. Hier hindern Till Buschmann (vorne) und Benedikt Seeger den Groß-Umstädter Nils Kwiatkowski am Wurf. 	Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

Ein vor allem zu Beginn packendes Handball-Derby entschied die MSG Groß-Bieberau/Modau mit 36:26 für sich. Hier hindern Till Buschmann (vorne) und Benedikt Seeger den Groß-Umstädter Jan Blank am Wurf. Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

DARMSTADT - (kaf). Im Südhessen-Derby der Dritten Handballliga gelang der MSG Groß-Bieberau/Modau eine beeindruckende Revanche. Im Hinspiel dem TV Groß-Umstadt noch mit 24:28 unterlegen, spielte die Mannschaft von Trainer Ralf Ludwig den Gegner in der zweiten Halbzeit regelrecht an die Wand. 36:26 (14:11) endete die Partie, für die sich der Umzug in die Darmstädter Böllenfalltorhalle lohnte. Über 1000 Zuschauer sorgten dafür, dass die Ränge noch dichter besetzt waren als im Hinspiel.

 

Knapp 22 Minuten lang erlebten die Handballfans aus der Region eine ausgeglichene Partie mit wechselnder Führung, in der beiden Mannschaften aber auch die der Bedeutung des Derbys und der besonderen Atmosphäre geschuldeten Nervosität anzumerken war.

 

Der TV Groß-Umstadt deckte sehr offensiv, ließ aber im Angriff während der gesamten Partie klare Chance liegen. Der große Trumpf von Bieberau/Modau war wiederum eine stabile Abwehr, die mit ihren Ballgewinnen immer wieder erfolgreiche Konter einleiten konnte.

Nach dem 10:10 folgte die entscheidende Phase, als die MSG halbzeitübergreifend auf 23:11 (40. Minute) davonzog. Überragender Spieler des Abends war Maximilian Schubert – weil er mit acht Treffern bester Werfer der Partie war, weil er aber auch in der Abwehr eine herausragende Leistung zeigte. Lucas Lorenz, Benedikt Seeger und Felix Kossler trafen zudem je viermal für Bieberau. Bester Werfer bei Groß-Umstadt war Markus Eisenträger (7), gefolgt von Florian See (6/4), der aber neben seinen Siebenmeterwürfen nicht die gewohnten Akzente setzen konnte. Fotogalerie auf echo-online. de