NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

Nach acht Siegen infolge erwischte es den Tabellenzweiten von den MSG Falken im Spitzenspiel bei Tuß Fürstenfeldbruck.  Nach einer 26:31-Niederlage trat das Team von Trainer Ralk Ludwig die Heimreise in den Odenwald an und doch hatte sich das Team eigentlich nichts vorzuwerfen. „Lange Zeit der Partie agierten wir auf Augenhöhe und verloren erst Mitte des zweiten Abschnitts etwas den Faden. Das reicht nun einmal in solchen Begegnungen aus. Da kann man nur noch mit Mühe ein Spiel drehen, aber da fehlten uns einfach auch die personellen Möglichkeiten“, zieht der Coach ein Resümee der Partie. Maximilian Schubert war eigentlich nicht einsetzbar, der zweite Shooter in den Reihen der Groß-Bieberauer, Daniel Zele, sah früh die rote Karte. Das kann nicht ausreichen, wenn zwei ausgeglichene Mannschaften gegeneinander antreten müssen.

Am kommenden Samstag kommt nun der Tabellenletzte in die Großsporthalle. Das Team des USV Halle wartet seit November 2015 auf einen Sieg, war damals zuletzt siegreich gegen den Traditionsclub auf Grosswallstadt. Danach gab es Niederlage auf Niederlage, zuletzt gegen Baunatal mit 21:31. Im Grunde genommen sollte für die MSG Falken ein klarer Erfolg der Maßstab sein. Die Favoritenrollen nimmt man auf jeden Fall ein. „Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung“, spricht MSG-Manager Georg Gaydoul deutlich die Erwartungen an. Im Hinspiel gab es übrigens einen deutlichen 30:22-Erfolg für die Groß-Bieberauer.

Die Partie beginnt am 20. Februar zur gewohnten Anwurfzeit um 19 Uhr in der Großsporthalle Am Weßner. (pfl)