NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HC Erlangen II - MSG I, Sonntag (19.) um 15.30 Uhr // SKG Rossdorf - MSG II, Sonntag (19.) um 18 Uhr +++ NEWS-TICKER

TSG kämpft vergeblich – Punkte gehen an Friedberg

 

Schade TSG Groß-Bieberau. Alle hatte so darauf gehofft, dass auch gegen den Tabellenführer aus Friedberg zumindest ein Punktgewinn möglich wäre, doch am Ende musste sich das Team von Spielertrainer Florian Bauer mit 24:28 vor eigenem Publikum geschlagen geben. Sicher, Friedberg präsentierte sich vor allem in den letzten zehn Minuten wie ein Spitzenteam, doch bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich eine gute und abwechslungsreiche Partie entwickelt. Die 550 Zuschauer zeigten sich zufrieden, denn das Team der Gastgeber hatte nach der unerklärlichen Niederlage in Kirchzell auch einiges gut zu machen.

Michael Malik fiel mit Knieproblemen aus, doch der Youngster saß an der Seitenlinie und fieberte mit seiner TSG mit. Bis zur Pause konnte sich keine Mannschaft besonders in Szene setzen, sieht man von Friedbergs Jonathan Scholz ab, der über ein unglaubliches Wurfreportoir verfügt. Dennoch führten die Gastgeber mit 12:10 und hatten eine Menge an Möglichkeiten liegen lassen.

Im zweiten Abschnitt sah man eine TSG, die unglaublich aggressiv in der Abwehr und konsequent im Angriff agierte. Plötzlich war man an der Überraschung dran, führte nach 44 Spielminuten mit 18:14. Folgerichtig nahm Friedbergs Trainer Hartmut Mayerhoffer eine Auszeit. Die tat den Bayern gut denn nur vier Minuten später hatten sie die Partie gedreht und führten mit 19:18.Nun ging es Schlag auf Schlag. Florian Bauer erzielte nochmals den Ausgleich zum 20:20 (50. Minute) doch danach zeigte der Tabellenführer, warum er ganz vorne steht. Tor um Tor zog man davon, führte mit fünf Treffern, doch die TSG wehrte sich. Spielstand nach 57 Minuten: 23:25 und es schien der Punktgewinn wieder möglich. Doch ließen die Friedberger nichts weiter zu, beendeten die kurze Durststrecke und nahmen die Punkte mit nach Hause.

Nach dieser Leistung sollten die Akteure um Spielertrainer Florian Bauer am kommenden Wochenende hoch motiviert in das Derby gegen den TV Groß-Umstadt gehen können. Die Begegnung wird mit Sicherheit ein heißer Tanz werden, und wird am 16. März um 19 Uhr beginnen. Ein hochinteressanter Vergleich der bestimmt eine Menge Anhänger der TSG nach Groß-Umstadt befördern wird.