NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Gelnhausen, Samstag (17.) um 19 Uhr in der Grosssporthalle // MSG II - HSG Kahl-Kleinostheim, Sonntag (18.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

Leider zu wenige Zuschauer fanden den Weg zum Heimspiel der MSG Falken gegen das Team des SV 08 Auerbach. Sicher lag es zum einen an der ungewohnten Anwurfzeit, denn sonst werden die Heimspiele der Groß-Bieberauer Samstags um 19 Uhr abgehalten. An den bisherigen Leistungen des Teams von Trainer Ralf Ludwig kann es auf jeden Fall nicht gelegen haben, denn die Mannschaft belegt den dritten Tabellenplatz und zeigt durchaus ansprechenden Handballsport.

 

 

Sechsmal erfolgreich, davon vier Treffer vom Siebenmeterpunkt. Michael Malik, der nach langer Verletzungspause wieder zu einer Stütze der MSG Falken wird

Auch gegen den Tabellenelften des SV Auerbach um Spielertrainer Tobias Wannenmacher zeigten die MSG Falken von Beginn an eine sehr engagierte Leistung. Am Kreis agierte zunächst Michael Malik und Benedikt Seeger zog das Spiel an. In der Abwehr ging es kompromisslos zur Sache. Till Buschmann und Michael Malik, über weite Phasen mit Max Schubert spielten sehr stark und ließen nur wenig zu. Doch zunächst kamen die Gäste durch Andreas Wolf und Felix Müller zu Toren aus dem Rückraum, doch stellte sich die MSG-Abwehr immer besser auf die großgewachsenen Spieler ein. Mit einem 14:9-Zwischenstand wurden die Seiten gewechselt, auch weil Keeper Markus Podsendek sich bestens in Form zeigte. Sehr bedauerlich jedoch die Verletzung von Spielmacher Benedikt Seeger, der Mitte der ersten Halbzeit ausrutschte und sich offensichtlich eine Knöchelverletzung zuzog. Das Lazarett der MSG Falken will einfach nicht abnehmen.

Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste zunächst etwas heran, doch die konsequente Abwehrarbeit brachte viele schnelle Ballgewinne und die Konter über den sehr guten Robin Büttner und Kris Jost sorgten für Beruhigung bei den rund 350 Zuschauern. Nach 47 Spielminuten stand es 24:15, eine Vorentscheidung schien gefallen zu sein. Den 30. Treffer des Spiels erzielte Michael Malik per Siebenmeter. Mit 31:21 ging das Spiel letzlich deutlich an die MSG Falken. Gratulation und Respekt für diese Falken, die seit Wochen mit dezimierter Mannschaft antreten und für soviel Spaß sorgen. (pfl)

 

Mannschaftsaufstellungen:

MSG Groß-Bieberau/ Modau: Podsendek, Müller, Schubert 5, Seeger 1, Malik 6/4, Büttner 5, Buschmann 4, Weber 1, Rohaly, Kossler 3, Jost 6.

Trainer: Ralf Ludwig

SV 08 Auerbach: Bayerschmidt, Goebel, Tannenberger 1, Weiss, Neuß 4,Wannenmacher, Schnödt, Büttner 2, Schramm 1, Müller 3, Wolf 10, Schöttner.

Spielertrainer: Tobias Wannenmacher

Zeitstrafen:  2 - 4

Siebenmeter: 4/4 - 0

Schiedsrichter: Philipp Jäckel/ Christian Staszak

Zuschauer: 350