NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Grosswallstadt, Freitag (24.) um 20 Uhr in der Boellenfalltorhalle Darmstadt // MSG II - TuS Griesheim, Sonntag (26.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

Handball Zweite Welle über das Derby gegen Nieder-Roden

Samstag geht's zum ersten Derby

 

 

Nun ist Schluss mit Vorbereitungsspielen, Turnieren oder Pokalauftritten. Ab Samstag stehen die Spiele der neuen Saison an und da kommt es für die MSG Falken gleich knüppeldick. Es steht das erste Derby an. Ab 19.30 Uhr wird das neue Team von Trainer Ralf Ludwig bei der HSG Nieder-Roden um Punkte kämpfen und das ist alles andere als ein leichter Aufgalopp.

 

Die HSG Nieder-Roden, klarer Sieger gegen die MSG beim Weininselturnier in Groß-Umstadt, geht vor eigenem Publikum mit Vorteilen in die Partie. Da ändert auch nichts daran, dass die Falken letztes Jahr gegen Nieder-Roden in der Liga zweimal siegreich blieben und daheim in einem tollen Spiel sogar in der Schlussminute den Siegtreffer durch Daniel Zele erzielten. Es war eines der besten Spiele der vergangenen Saison in der Großsporthalle, was selbstverständlich auch an Nieder-Roden lag.

Das Darmstädter Echo und die MSG Falken präsentieren das erste Heimspiel

 

Gemeinsam mit dem Darmstädter Echo präsentieren die Verantwortlichen der MSG Falken den ersten Heimauftritt. Dieser findet am 9. September 2016 um 19.30 Uhr gegen den TV Grosswallstadt statt. Ein Handballleckerbissen, den Sie nicht verpassen sollten. Sichern Sie sich frühzeitig Ihren Besuch und kaufen eine Eintrittskarte für dieses Handballevent, dass mit einem bunten Rahmenprogramm geschmückt sein wird.

 

Der Vorverkauf zum Spiel findet unter anderem bei Georg Gaydoul und Mehmet Pektas sowie an der Abendkasse statt.

 

Viel Spaß, das Darmstädter Echo und die MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau präsentieren Handball der Spitzenklasse in Südhessen.

Neu: siebter Feldspieler ohne Leibchen

Fünfter und letzter Teil des Regel-Updates von MSG Falken und Handball-World

 

Die fünfte und letzte Regeländerung betrifft den zusätzlichen Feldspielers. Wird der Torwart für den siebten Feldspieler herausgenommen, muss dieser nicht mehr zwingend mit einem Leibchen gekennzeichnet sein. Ist er das nicht, darf jedoch kein Feldspieler den Torraum betreten; der Torwart muss erst wieder eingewechselt werden. Betritt trotzdem ein Feldspieler den Torraum und wehrt den Ball ab, ist auf Siebenmeter und progressive Bestrafung zu entscheiden, da es sich um eine Unsportlichkeit handelt. 

MSG Falken Aktuell: Recht ordentliche Leistung bei der 23:31- Pokalniederlage gegen Stuttgart

Samstag · 27.08.2016 · 21:24 Uhr · fcb

Finalgegner der SG BBM Bietigheim heißt TVB Stuttgart


Michael Schweikardt kehrte in der ersten Pokalrunde aufs Spielfeld zurück
Foto: Marco Wolf

Das Achtelfinale zu erreichen lautet die Maßgabe von Trainer Markus Baur für den TVB 1898 Stuttgart. Gegner im Halbfinale war das Drittliga-Ost-Team der MSG Groß-Bieberau/Modau. In der dunstig-aufgeheizten Sporthalle am Viadukt in Bietigheim konnte sich der Favorit recht schnell absetzen. Zur Pause leuchtete bereits ein 16:10 auf den Anzeigetafeln. Das Team von Markus Baur baute seinen Vorsprung danach auch ohne etatmäßigen Rückraum-Linken sukzessive aus und ging als 31:23-Sieger vom Platz. Die Südhessen hatten sich dennoch achtbar geschlagen. Im Finale geht es nun gegen Turnier-Gastgeber SG BBM Bietigheim, der sich gegen den Leichlinger TV durchgesetzt hatte.

Frühschoppen mit Eintrittskarten-Vorverkauf am Sonntag

Die MSG Falken laden zum geselligen Frühschoppen ein. Am kommenden Sonntag, 28. August öffnet das Foyer der Großsporthalle von 10-12 Uhr. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, Dauerkarten für die bald startende Saison zu erwerben.

 

Frühschoppen und Dauerkarten

Echo-Online: Saisonstart gegen zwei Weltmeister

Dritte Bundesliga 26.08.2016

 

HANDBALL Drittligist MSG Bieberau/Modau ist erst einmal im Pokal beim Bundesligisten TVB Stuttgart gefordert

GROSS-BIEBERAU - Gleich die erste Pflichtaufgabe für die MSG Bieberau/Modau hat es in sich. Die Falken treten beim Erstrunden- Pokalturnier bei der SG Bietigheim an und treffen dabei im Halbfinale am Samstagabend (20 Uhr, Sporthalle „Am Viadukt“) auf den Bundesligisten TVB Stuttgart mit den ehemaligen Nationalspielern Johannes Bitter und Michael Kraus, die beide 2007 Weltmeister im eigenen Land wurden.

 

Seit dieser Saison führt der ehemalige 228-fache Nationalspieler Markus Baur die Geschicke der Schwaben, die vor dem Saisonstart massive Verletzungssorgen plagen. Neben Neuzugang Felix Lobedank (Daumenbruch) muss der TVB auf Djibril M’Bengue verzichten. Auch Michael Schweikardt und Dragan Jerkovic können nach Muskelfaserrissen noch nicht spielen.

MSG Falken: Am Samstag geht`s gegen den TVB Stuttgart im Pokal zur Sache

Auch für die Handballer aus Groß-Bieberau beginnt die neue Saison am diesem Wochenende. Start ist das Pokalturnier, das in Bietigheim-Bissingen von der gastgebeneden SG Bietigheim ausgerichtet wird.

Die Halbfinale sind für den Samstag, 27. August ab 17 Uhr angesetzt. Zuerst haben es die Bietigheimer mit dem Leichlinger TV zu tun, danach folgt der Auftritt des Drittligisten MSG Groß-Bieberau/ Modau gegen das Team von Markus Baur, dem TVB 1989 Stuttgart. Die Groß-Bieberauer landeten in der letzten Saison auf einem beachtlichen vierten Platz in der Dritten Liga Ost, der TVB hielt in der ersten Bundesliga unter Trainer Thomas König die Klasse. Seit dieser Saison hat nun Markus Baur das Sagen bei den Stuttgartern, die natürlich als klarer Favorit in diese 1. Pokalrunde gehen. Das Team von Groß-Bieberaus Trainer Ralf Ludwig wird voraussichtlich ohne Kris Jost antreten, der sich wieder verletzt hat.

 

 

 

Kris Jost fehlt verletzt den MSG Falken im Pokalspiel zum Auftakt der Saison in Stuttgart. Dort trifft der Drittligist auf den von Markus Baur trainierten und favoriserten Erstligaclub.

 

Auch Maik Lebherz steht noch nicht im Kader. „Das käme noch deutlich zu früh für ihn. Er wird noch einige Zeit brauchen bis er wieder dabei sein kann. Für Kris ist es schade, denn er hat sehr gut trainiert und ist dementsprechend motiviert“, so Trainer Ludwig zu den Ausfällen. Gegen den Bundesligisten rechnen  sich die Groß-Bieberauer naturgemäß wenig aus. Ein Erstligist gegen einen Drittligisten, dass sieht eindeutig aus. „Uns freut es natürlich, gegen einen Erstligisten spielen zu können. Mimi Kraus oder Markus Baur, dass sind für viele meiner Spieler echte Idole. Natürlich wollen wir den Favoriten ein wenig ärgern. Das steht uns zu, ich freue mich auf das Pokalspiel gegen die Stuttgarter und meinen Spielern geht es genauso“,  hört man bei Ralf Ludwig den Respekt gegenüber dem Erstligisten hervor.

 

Die Partie in der Sporthalle am Viadukt wird um 20 Uhr angepfiffen.

 

Die Spiele in der Übersicht:

Turnier 2 - Sporthalle am Viadukt in Bietigheim

17:00 Uhr  SG BBM Bietigheim  vs. Leichlinger TV   Behrens/Fasthoff  
20:00 Uhr  TVB Stuttgart vs. MSG Groß-Bieberau M.  Frankholz/Frankholz

Finale am Sonntag um 17:00 Uhr                     Behrens/Fasthoff
(pfl)

Handball-World: MSG Groß-Bieberau/ Modau vor dem Pokalturnier in Stuttgart am Wochenende

Mittwoch · 24.08.2016 · 15:29 Uhr · noa

Entwarnung bei Kraus - Stuttgart kann auf Einsatz hoffen

Der TVB 1898 Stuttgart kann wieder auf einen Einsatz von Michael Kraus im DHB-Pokal hoffen. Der Routinier Kraus verdrehte sich beim Sparkasse-Ulm-Cup das Knie und er konnte nur gestützt das Feld verlassen. Nach dem MRT wurde eine Stauchung des Knochens diagnostiziert.

Kraus ist beim letztjährigen Aufsteiger aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt die erste Wahl auf der Position im zentralen Rückraum. Nach dem MRT wurde bestätigt, dass der 32-Jährige in spätestens zwei Wochen wieder spielen kann.

Sollte sich das Knie schneller erholen, wäre sogar ein Einsatz im DHB-Pokal möglich. Stuttgart trifft am Samstag auf Drittligist MSG Groß-Bieberau/Modau. Sollte das Spiel gewonnen werden, wartet am darauffolgenden Sonntag der Sieger der Partie SG BBM Bietigheim/Leichlinger TV. Spätestens bis zum 4. September soll Kraus wieder fit sein, wenn es im ersten Bundesligaspiel der neuen Saison zu Hause direkt gegen den THW Rekordmeister Kiel geht.

Die neuen Gesichter bei den MSG Falken im Bild

Hallo Handballfreunde,

 

Olympia ist fast vorbei, heute holten unsere Jungs vom Nationalteam noch die Bronzemedaille. Das  Daumendrücken hat sich gelohnt, es war Übung, denn bald gehts wieder rund, auch in der 3. Handball-Bundesliga. Am 3. September müssen die Spieler um Till Buschmann und Felix Kossler zum schweren Derby nach Nieder-Roden fahren. Damit ihr Euch schon die neuen Gesichter einprägen könnt, hier nochmals ein Foto mit den Neuzugängen der MSG Falken.

 

 

Von links nach rechts: Ben Göttmann, Saad Khan, Martin Juzbasic, Fabian Kovacs und Benjamin von Stein.