NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

Echo-Online: Steht die MSG-Abwehr, „sollten wir gewinnen“

HANDBALL, DRITTE LIGA Gelnhausen in Groß-Bieberau zu Gast / Platz zwei möglich

GROSS-BIEBERAU - (kaf). Die MSG Groß-Bieberau/Modau erwartet in der Dritten Handball-Liga Aufsteiger TV Gelnhausen. Dabei winkt den Odenwäldern der zweite Tabellenplatz. Die zweiwöchige Pause ist vorbei: Am Samstag (19 Uhr, Großsporthalle „Im Wesner“) empfängt die MSG Groß-Bieberau/Modau in der Dritten Handball-Liga Ost den TV Gelnhausen. Bisher haben sich die personell dezimierten Odenwälder ...

 

Hier der Link zum Artikel:

 

http://www.echo-online.de/sport/national-und-international/handball/drit...

MSG II: Die Falken sind wieder auf Kurs

MSG II - Michael Schneller

Nach einem holprigen Saisonstart der MSG Groß-Bieberau/Modau ll wartete am späten Sonntagabend eine schwere Heimpartie gegen den Tabellenneunten, der HSG Stockstadt/Mainaschaff, auf die Drittligareserve.
Entsprechend der Tabellenkonstellation, Stockstadt mit 4:4 Punkten, ergab sich ein erwartet enges und umkämpftes Spiel, in dem sich die Falken (2:6 Punkte) etwas Luft verschaffen wollten.

Aufsteiger startet viel zu spät - erneut hohe Niederlage

Website des SV 08 Auerbach

In ihrem Spiel gegen die MSG Groß-Bieberau/Modau mussten die Handballer des SV 08 Auerbach zum zweiten Mal nacheinander eine deutliche Niederlage gegen ein hessisches Team einstecken. Dabei lagen die Oberpfälzer bereits nach zehn Minuten mit 0:8 zurück, kämpften sich bis auf drei Tore wieder heran und mussten sich am Ende doch der individuellen Klasse des Gastes geschlagen geben. Nach dieser 23:34 (11:18) Niederlage rutschten sie mit nun 5:11 Punkten ab auf Rang Elf.

„Wir hatten uns auf eine 6-0 Deckung des Gegners eingestellt und haben uns intensiv darauf vorbereitet, wurden dann aber von der offensiven 3-2-1 Variante überrascht“ lautete einer der Gründe von Auerbachs Spielertrainer Tobias Wannenmacher für die erneut herbe Niederlage.

Los wie die Feuerwehr: Kantersieg der MSG Falken in Auerbach

Mit zwei Punkten und einem 34:23-Erfolg im Gepäck fuhren die MSG Falken aus dem bayerischen Auerbach nach Groß-Bieberau zurück. Diese, auch in der Höhe, verdiente Erfolg bringt Platz vier in der Tabelle. In Auerbach starteten die Akteure von Trainer Ralf Ludwig  furios. Nach nicht einmal zehn Spielminuten führten Kapitän Buschmann und sein Team mit 8:0 und den Gastgebern war bis dahin noch nichts gelungen.  Doch Auerbach bemühte sich um den Anschluss, der mit dem 6:9 in der 18. Minute hergestellt schien. Doch zur Halbzeit führten die Gäste mit 18:11.

Diese Führung ließen sich die Groß-Bieberauer anschließend nicht mehr nehmen. Ständig legten sie nach und am Ende stand der nächste Auswärtserfolg mit elf Toren Unterschied. Die MSG Falken haben jetzt eine zweiwöchige Pause. Erst am 31. Oktober geht es um 19 Uhr weiter. Dann wartet in der Großsporthalle der TV Gelnhausen die am heutigen Spieltag den HSV Bad Blankenburg mit 27:21 schlugen. (pfl)

Die Aufstellung und die Torschützen:

MSG Gr.-Bieberau-Modau

#

Name

Position

Tore

7m

V

DA

2min

12

Müller, Benedikt

 

0

0/0

   

0

87

Podsendek, Markus

 

0

0/0

   

0

4

Schubert, Maximilian

 

5

2/2

   

0

5

Arnold, Nils

 

3

0/0

x

 

2

7

Büttner, Robin

 

3

0/0

   

0

9

Gaydoul, Bastian

 

0

0/0

   

0

11

Buschmann, Till

 

2

0/0

x

 

1

23

Lorenz, Lucas

 

6

0/0

   

1

24

Weber, Darren

 

1

1/1

   

0

26

Kossler, Felix

 

7

0/0

   

0

28

Zele, Daniel

 

7

0/0

x

 

2

OA

Seeger, Benedikt

 

0

0/0

   

0

OB

Ludwig, Ralf

 

0

0/0

x

 

0

OC

Janßen, Harald

 

0

0/0

   

0

OD

Zölls, Christian

 

0

0/0

   

0

Vorbericht Darmstädter Echo: MSG Falken beim operpfälzischen Auerbach zu Gast

Viel Arbeit dürfte auf Groß-Umstadts Torhüter Thomas Bolling in der Drittliga-Partie gegen Hüttenberg zukommen.<br />
 	Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

HANDBALL, DRITTE LIGA Groß-Umstadt empfängt Tabellenführer Hüttenberg / MSG Bieberau/Modau in Auerbach

GROSS-UMSTADT - (kaf). Das wird schwer für den TV Groß-Umstadt. In der Dritten Liga geht es am Samstag gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer TV Hüttenberg. Die MSG Groß-Bieberau/Modau ist beim oberpfälzischen ...

 

Hier der Link zum gesamten Echo-Artikel:

 

http://www.echo-online.de/sport/national-und-international/handball/inde...

MSG II: Mit Kampf und Leidenschaft zum Punktgewinn

Daniel Hackeschmidt - MSG II

Am vergangenen Samstagabend trat die zweite Mannschaft der MSG Gr.-Bieberau/Modau bei der HSG Fürth/Krumbach zum Derby an. Das Spiel hatte bei beiden Mannschaften einen hohen Stellenwert. Vor allem die MSG stand nach dem missglückten Saisonstart und mit 0:6 Punkten auf dem Konto mächtig unter Druck. Nach einer intensiv geführten Trainingswoche und mit einem fast vollständigen Kader, sah man sich für das Spiel gut gewappnet. Man musste lediglich auf Matthias Trummer und Yannick Göbel verzichten, welche beruflich verhindert waren.
Schon in den ersten Minuten sah das Publikum in der gut gefüllten Fürther Sporthalle ein ausgeglichenes Spiel bei dem sich keiner absetzten konnte. Besonders herauszuheben ist die gut aufgestellt Abwehr der MSG, leider wurde daraus im Angriff zu wenig rausgeholt. Erst Mitte der ersten Halbzeit kam auch der Angriff langsam ins Rollen und so konnte man sich einen drei Tore Vorsprung herausspielen. In dieser Phasen waren die Jungs jedoch zu unclever die Führung weiter auszubauen. Es wurden einige technische Fehler gemacht, welche die HSG sofort mit einem schnellen Gegenstoß bestrafte. Daher stand es nach den ersten 30 Minuten 14:14.

Main-Echo: Kirchzell nutzt seine Chancen nicht

 

3. Handball-Liga: 22:24-Derby-Niederlage bei der MSG Groß-Bieberau/Modau

3. Handball-Liga Sonntag, 11.10.2015 - 21:36 Uhr

Kei­ne Punk­te für den TV Kirch­zell im Hand­ball-Dritt­li­ga-Der­by bei der MSG Groß-Bie­berau/Mo­dau. Die Trup­pe von Gott­fried Kunz un­ter­lag am Sams­tag mit 22:24 (12:11) und hat da­mit nach dem sieb­ten Spiel­tag 4:10 Punk­te. Da­bei war die Chan­ce auf den Sieg im Der­by durch­aus da.

 

 

Zu Beginn waren aber die Gastgeber am Drücker. Vor 550 Zuschauern hatte der TVK Mühe, gegen die harte Abwehr der Gastgeber zu guten Gelegenheiten zu kommen. Entsprechend erfolgreich war Groß-Bieberau per Gegenstoß.