NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HSC 2000 Coburg II - MSG I, Samstag, 13.01. um 16 Uhr // OFC Kickers - MSG II, Samstag (20.) um 19.45 Uhr +++ NEWS-TICKER

Auftakt der Falken läuft gleich rund

Dritte Bundesliga 05.09.2016

 

Von Bernd Kalkhof/ Darmstädter Echo

HANDBALL, DRITTE LIGA MSG Bieberau/Modau gewinnt spannendes Derby in Nieder-Roden mit 30:29

NIEDER-RODEN - Starker und glücklicher Einstand für die MSG Bieberau/Modau. Zum Saisonauftakt in der Dritten Handball-Liga Ost schlugen die Odenwälder die HSG Rodgau/Nieder-Roden in einem packenden Derby mit 30:29 (15:15).

 

Spannender hätte der Saisonauftakt der MSG Bieberau/Modau nicht verlaufen können als am Samstagabend in der Nieder-Rodener Großsporthalle. Die Partie bot alles, was man sich für solch ein Derby wünschen konnte. Dramatik, aber auch ein äußerst schnelles Spiel erlebten die gut 650 Zuschauer. Dass die Odenwälder am Ende mit 30:29 auf der Gewinnerseite standen, war letztendlich glücklich, aber nicht unverdient. „Das war ein offener Schlagabtausch. Nuancen haben den Ausschlag gegeben. Es hätte aber auch andersrum ausgehen können“, befand auch MSG-Trainer Ralf Ludwig.

 

Die „Jung“- Falken fliegen los!

Einen Tag nach dem die MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau mit Ihrem ersten Heimspiel gegen den TV Großwallstadt in die Saison 2016/2017 starten wird, möchte sich die Neuaufgestellte JSG Groß-Bieberau/Modau am Samstag den 10.September 2016 ab 12:30 in der Großsporthalle im Wesner in Ihren neuen Trikots präsentieren.
Bereits ab 10:15 Uhr lädt die Ballschule der TSG Groß-Bieberau alle Kinder ab 3 Jahren zur Ballschule ein, die etwas Größeren freuen sich auf den Ball ab 11:00 Uhr.

 

Zum Auftakt des Jungfalkentages wird die männliche D-Jugend gegen die SG Egelsbach spielen. Im Anschluss an dieses Spiel werden, die alle Spaß an Handball und Sport haben, an einem Traingsparcour teilnehmen können. Ab 13:30 Uhr zeigen die Mädels der weiblichen C-Jugend und ab 15:30 weibliche D-Jugend Ihr Können beim Handball. Im weiteren Tagesverlauf findet ein Fördertraining für die E-Jugendlichen (ca. 14:45) unter der Leitung von Florian Bauer statt. Um 16:30 spielt die männliche C-Jugend gegen die JSG Odenwald. Zum Ende des Jungfalkentages wird die weibliche B-Jugend ein Trainingsspiel (Anpfiff ca. 17:45) Uhr gegen die JSG Dieburg/Gr.-Zimmern bestreiten. Um den Tag mit den Falken zu beenden, spielt die MSG Gr.-Bieberau/ Modau II gegen die MSG Gr.-Zimmern/ Dieburg. Anwurf hier ist um 19:30 Uhr.


Alle Jugendlichen der JSG können an diesem Tag für 10,00 € Ihre Dauerkarte für die Spiele der Erwachsenen erwerben.

Hi Freunde, wir gehen als Derbysieger in unser erstes Heimspiel. Die MSG Falken siegen in Nieder-Roden mit 30:29. Super Jungs.

 

Riesig war die Freunde beim 30:29-Derbysieg bei Spielern und den Trainern der MSG Falken. Eine bis in die Schlussphase hart umkämpfte Partie, spannend und für ein Derby fair. Zum Schluss hatten wir die Nase vorne, denn wir haben nie aufgesteckt, auch ein Rückstand mit vier Toren warf die Mannschaft nicht aus der Bahn. So hatten wir uns alle den Start gewünscht. Nun geht es zum nächsten Derby. In der Darmstädter Böllenfalltorhalle wartet am Freitag, 9. September, um 19.30 Uhr der TV Grosswallstadt auf uns. Ab 18 Uhr gehts vor und in der Halle bereits rund. Also früh da sein, es lohnt sich.

 

Ein Glückwunsch an unser Team zum sehr gelungenen Saisonstart.

Handballfreunde - die Saison hat eben begonnen

 

Mit einem Derby in Nieder-Roden beginnt die neue Saison. Derzeit ist Halbzeit in Nieder-Roden und es steht 15:15. Es geht gut zur Sache, beide Teams haben ihre Stärken. Es ist durchaus eine enge Sache.

Handball-World zum Derby

Samstag · 03.09.2016 · 12:50 Uhr · PM Vereine, red

Nieder-Roden mit Respekt vor Groß-Bieberaus Rückraum


Darren Weber
Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

Nun ist Schluss mit Vorbereitungsspielen, Turnieren oder Pokalauftritten. Ab Samstag stehen die Spiele der neuen Saison an und da kommt es für die MSG Falken gleich knüppeldick. Es steht das erste Derby an. Ab 19.30 Uhr wird das neue Team von Trainer Ralf Ludwig bei der HSG Nieder-Roden um Punkte kämpfen und das ist alles andere als ein leichter Aufgalopp.

Die HSG Nieder-Roden, klarer Sieger gegen die MSG beim Weininselturnier in Groß-Umstadt, geht vor eigenem Publikum mit Vorteilen in die Partie. Da ändert auch nichts daran, dass die Falken letztes Jahr gegen Nieder-Roden in der Liga zweimal siegreich blieben und daheim in einem tollen Spiel sogar in der Schlussminute den Siegtreffer durch Daniel Zele erzielten.

Dritte Bundesliga - Stärkere Liga, höhere Ansprüche

Von Bernd Kalkhoff/ Darmstädter Echo

HANDBALL, DRITTE LIGA Groß-Umstadt und Bieberau/Modau starten mit Hessen-Derbys in die Saison

DARMSTADT-DIEBURG - Saisonauftakt in der Dritten Handball-Liga Ost. Die südhessischen Vertreter MSG Bieberau/Modau (bei HSG Nieder-Roden) und MSG Groß-Umstadt (zu Hause gegen TV Gelnhausen) bestreiten gleich zwei Hessen-Derbys.

Personell hat sich weder bei Groß-Umstadt noch beim Ligakonkurrenten Bieberau/Modau viel verändert. Die jeweiligen Kader wurden (wie berichtet) nur punktuell ergänzt. Ganz anders sieht es da mit der Bestückung der Oststaffel aus, die sich mit Teams aus Niedersachsen stark verändert hat. Hohe Etats und enormer Trainingsaufwand sorgen im Feld der 16 Mannschaften für viel Qualität.

Handball Zweite Welle über das Derby gegen Nieder-Roden

Samstag geht's zum ersten Derby

 

 

Nun ist Schluss mit Vorbereitungsspielen, Turnieren oder Pokalauftritten. Ab Samstag stehen die Spiele der neuen Saison an und da kommt es für die MSG Falken gleich knüppeldick. Es steht das erste Derby an. Ab 19.30 Uhr wird das neue Team von Trainer Ralf Ludwig bei der HSG Nieder-Roden um Punkte kämpfen und das ist alles andere als ein leichter Aufgalopp.

 

Die HSG Nieder-Roden, klarer Sieger gegen die MSG beim Weininselturnier in Groß-Umstadt, geht vor eigenem Publikum mit Vorteilen in die Partie. Da ändert auch nichts daran, dass die Falken letztes Jahr gegen Nieder-Roden in der Liga zweimal siegreich blieben und daheim in einem tollen Spiel sogar in der Schlussminute den Siegtreffer durch Daniel Zele erzielten. Es war eines der besten Spiele der vergangenen Saison in der Großsporthalle, was selbstverständlich auch an Nieder-Roden lag.

Das Darmstädter Echo und die MSG Falken präsentieren das erste Heimspiel

 

Gemeinsam mit dem Darmstädter Echo präsentieren die Verantwortlichen der MSG Falken den ersten Heimauftritt. Dieser findet am 9. September 2016 um 19.30 Uhr gegen den TV Grosswallstadt statt. Ein Handballleckerbissen, den Sie nicht verpassen sollten. Sichern Sie sich frühzeitig Ihren Besuch und kaufen eine Eintrittskarte für dieses Handballevent, dass mit einem bunten Rahmenprogramm geschmückt sein wird.

 

Der Vorverkauf zum Spiel findet unter anderem bei Georg Gaydoul und Mehmet Pektas sowie an der Abendkasse statt.

 

Viel Spaß, das Darmstädter Echo und die MSG Falken Groß-Bieberau/ Modau präsentieren Handball der Spitzenklasse in Südhessen.

Neu: siebter Feldspieler ohne Leibchen

Fünfter und letzter Teil des Regel-Updates von MSG Falken und Handball-World

 

Die fünfte und letzte Regeländerung betrifft den zusätzlichen Feldspielers. Wird der Torwart für den siebten Feldspieler herausgenommen, muss dieser nicht mehr zwingend mit einem Leibchen gekennzeichnet sein. Ist er das nicht, darf jedoch kein Feldspieler den Torraum betreten; der Torwart muss erst wieder eingewechselt werden. Betritt trotzdem ein Feldspieler den Torraum und wehrt den Ball ab, ist auf Siebenmeter und progressive Bestrafung zu entscheiden, da es sich um eine Unsportlichkeit handelt. 

MSG Falken Aktuell: Recht ordentliche Leistung bei der 23:31- Pokalniederlage gegen Stuttgart

Samstag · 27.08.2016 · 21:24 Uhr · fcb

Finalgegner der SG BBM Bietigheim heißt TVB Stuttgart


Michael Schweikardt kehrte in der ersten Pokalrunde aufs Spielfeld zurück
Foto: Marco Wolf

Das Achtelfinale zu erreichen lautet die Maßgabe von Trainer Markus Baur für den TVB 1898 Stuttgart. Gegner im Halbfinale war das Drittliga-Ost-Team der MSG Groß-Bieberau/Modau. In der dunstig-aufgeheizten Sporthalle am Viadukt in Bietigheim konnte sich der Favorit recht schnell absetzen. Zur Pause leuchtete bereits ein 16:10 auf den Anzeigetafeln. Das Team von Markus Baur baute seinen Vorsprung danach auch ohne etatmäßigen Rückraum-Linken sukzessive aus und ging als 31:23-Sieger vom Platz. Die Südhessen hatten sich dennoch achtbar geschlagen. Im Finale geht es nun gegen Turnier-Gastgeber SG BBM Bietigheim, der sich gegen den Leichlinger TV durchgesetzt hatte.