NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Gelnhausen, Samstag (17.) um 19 Uhr in der Grosssporthalle // MSG II - HSG Kahl-Kleinostheim, Sonntag (18.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

Handball-World am Samstag vor dem Derby

Samstag · 07.02.2015 · 09:47 Uhr · PM Vereine, red

Derbyzeit: Nieder-Roden kommt nach Groß-Bieberau

35 Tore warfen die Handballer der MSG Groß-Bieberau/ Modau am letzten Sonntag beim Auswärtsspiel in Northeim. Das reichte deutlich zum Sieg, denn das Team von Trainer Ralf Ludwig musste nur 25 Gegentore hinnehmen. Wie unglaublich wichtig dieser Erfolg beim Tabellendrittletzten gewesen ist, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Neun Punkte beträgt nun der Abstand zu Northeim, die den ersten Abstiegsplatz innehaben.

MSG mit Herzblut und Heimvorteil

 

Handball, Dritte Liga –Darmstädter Echo

Groß Bieberau/Modau erwartet Nieder-Roden – TV Groß-Umstadt beim TV Kirchzell

 


Hoch her geht es bei den Drittliga-Vergleichen zwischen MSG Groß-Bieberau/Modau und HSG Nieder-Roden. Am Samstagabend ist im Odenwald wieder Derby-Zeit.  Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

 

Derby-Zeit in der dritten Handball-Bundesliga. Die MSG Groß-Bieberau/Modau empfängt am Samstagabend die HSG Nieder-Roden. Der TV Groß-Umstadt ist am Sonntagabend beim heimstarken TV Kirchzell gefordert. Der Klassiker MSG Groß-Bieberau/Modau gegen TV Groß-Umstadt steigt dann am 21. Februar (Samstag, 19.30 Uhr) in der Darmstädter Sporthalle am Böllenfalltor.

Am Samstag steht das erste Derby an - Nieder-Roden kommt in die Großsporthalle

Unglaublich wichtiger MSG-Erfolg in Northeim

 

35 Tore warfen die Handballer der MSG Groß-Bieberau/ Modau am letzten Sonntag beim Auswärtsspiel in Northeim. Das reichte deutlich zum Sieg, denn das Team von Trainer Ralf Ludwig musste nur 25 Gegentore hinnehmen. Wie unglaublich wichtig dieser Erfolg beim Tabellendrittletzten gewesen ist, zeigt ein Blick auf die Tabelle.  Neun Punkte beträgt nun der Abstand zu Northeim, die den ersten Abstiegsplatz innehaben.

 

MSG II: Ungünstigen Vorzeichen für den Rückrundenstart

Bedingt durch den Spielplan hatte die MSG 2 eine lange Pause über Weihnachten und den Jahreswechsel bis erst an diesem Sonntag in Bürgel zum Rückrundenauftakt angeworfen wurde.

In Angriff und Abwehr diesmal tadellos

 

Handball, Dritte Liga –Darmstädter Echo

HSG Groß-Bieberau/Modau dominiert beim Northeimer HC 35:25

 

Die HSG Groß-Bieberau/Modau atmet nach einer sportlichen Durststrecke und Verletzungspech in der dritten Handball-Bundesliga freier. Am Sonntagabend gewannen die Odenwälder beim Tabellen-Drittletzten Northeimer HC 35:25 (18:11).

 

Einstellung tadellos, Abwehrleistung vorzüglich. Auch der Angriff riss sich am Riemen. Trainer Ralf Ludwig bilanzierte den Auftritt der HSG Groß-Bieberau /Modau in Northeim entspannt: „Wir haben sehr gut gedeckt und sehr überzeugend gespielt.“

Bieberaus Misere hält an

 

Handball, Dritte Liga – Gegen Dritten beginnt Derby-Zeit – Darmstädter Echo

Groß-Umstadt will HSG ärgern

 

 

Nun stehen die Derby-Wochen für den TV Groß-Umstadt an. Den Anfang macht das Heimspiel gegen den Liga-Dritten HSG Nieder-Roden. Die MSG Bieberau/Modau hofft trotz Verletzungsmisere auf Zählbares beim Northeimer HC.
 
http://www.echo-online.de/sport/handball/drittebundesliga/Gross-Umstadt-will-HSG-aergern;art15384,5859332
 

„Seuche“ kostet wieder Punkte

 

Handball, dritte Liga –Darmstädter Echo

MSG Groß-Bieberau/Modau unterliegt HSV Hannover 29:30

 


Handgreiflich: Hendrik Edeler (links/HSV Hannover) hindert in dieser Szene Kris Jost (MSG Groß-Bieberau/Modau) am Wurf.   Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

 

Augenweide, Quälerei, blankes Entsetzen. Damit ist die Tragödie der MSG Groß-Bieberau/Modau am Samstagabend in der dritten Handball-Bundesliga gegen den HSV Hannover erzählt. Die Gastgeber gaben bei der Heim-Premiere 2015 vor knapp 400 Zuschauern einen 17:12-Vorsprung aus der Hand – verloren 29:30.
 

Nachbarschaftsduell: Hannover reist nach Groß-Bieberau

Samstag · 24.01.2015 · 09:55 Uhr · PM Vereine, red - Handball-World
 

Am Samstag geht es für den HSV Hannover in der 3. Liga Ost sportlich weiter. Mit dem Reisebus geht es in die Großsporthalle nach Groß-Bieberau. Dort wartet das nächste Nachbarschaftduell auf die Hannoveraner. "Der Rückrundenstart hält viele Kilometer und einige gegnerische Qualität bereit. Auch unser kommender Gegner konnte seine eigentlichen Qualitäten bisher spielerisch nicht bestätigen", schaut HSV-Trainer Stephan Lux auf die Partie.