NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

Website des HC Elbflorenz:

HC Elbflorenz rockt den Odenwald

Der HC Elbflorenz rockt den Odenwald Überschrift bezieht sich natürlich auf die Szenen nach dem Spiel in der Kabine. Die Stimmung war ausgelassen und das zu Recht. Vor den Feierlichkeiten in der Kabine hatten die Dresdner jedoch wie der Gegner 60 Minuten Schwerstarbeit zu verrichten.

Beide Mannschaften begannen vor allem im Angriff sehr nervös und konnten dies fast über die gesamte 1. Halbzeit nicht ablegen. Der erste Angriff der Dresdner deutete schon an, dass die Elbflorenzer sich ihre Tore hart erarbeiten mussten.

MSG III reicht eine gute Halbzeit zum deutlichen Sieg

Am vergangenen Samstag war Tabellenschlusslicht TSV Habitzheim II zu Gast in der Großsporthalle. In der ersten Halbzeit tut man sich schwer und hält den Gegner im Spiel. In der zweiten Halbzeit macht der sensationell haltende Nick Geiß und die breitere Bank den Unterschied.

 


Im Angriff drückt der Schuh

 

Handball, dritte Liga –Darmstädter Echo

Bieberau/Modau quittiert gegen Dresden dritte Heim-Niederlage

 


Steve Baumgärtel (rechts) war mit sechs Treffern bester Werfer der MSG Groß-Bieberau/Modau bei der 19:22-Niederlage gegen Tabellenführer HC Dresden.  Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

 

Pleiten, Pech und Pannen – sie bestimmen zur Zeit den Alltag bei der MSG Groß-Bieberau/Modau. Trotz tadelloser Abwehrarbeit verloren die Odenwälder gegen Tabellenführer HC Elbflorenz Dresden am Samstagabend in der dritten Handball-Bundsliga 19:22 (9:11). Im Spielaufbau und Angriff klemmte es.

 

Handball verkehrt in der Sporthalle „Im Wesner“: Drei Minuten vor dem Abpfiff der umkämpften Partie erhoben sich gut 450 Zuschauer beim Stand von 19:18 und feierten die MSG Groß-Bieberau/Modau.

Herausragende Abwehrarbeit der MSG wird nicht belohnt

Das hatte die MSG Groß-Bieberau/ Modau nicht verdient. Eine 19:22-Niederlage gab es gegen das Team aus Dresden die keinesfalls die heutige Leistung wiederspiegelt.  

 

 

Auch die emorm starke Abwehrarbeit war am Ende zu wenig. Der HC Elbflorenz nahm die Punkte mit nach Dresden.

Tabellenführer Dresden ein harter Maßstab

 

Handball, dritte Liga –Darmstädter Echo

Im Heimspiel braucht Groß-Bieberau tadellose Einstellung

 

Vor dem schweren Heimspiel gegen Tabellenführer HC Elb-florenz Dresden am Samstag ist bei der MSG Groß-Bieberau/Modau Ernüchterung eingekehrt: Es droht der Absturz in den Tabellenkeller der dritten Handball-Bundesliga.

 

Hochgehandelt wurde die MSG Groß-Bieberau/Modau vor der Saison. Viele Trainer hatten die Odenwälder auf der Liste der Titelkandidaten. Vor dem Vergleich gegen den HC Dresden am Samstag (19 Uhr, Großsporthalle „Im Wesner“) ist es gewagt, von einem Spitzenspiel zu sprechen. Während die Gäste den Aufstiegswunsch mit 18:2 Punkten untermauern, sind die Südhessen mit 9:9 Zählern auf den zehnten Rang abgerutscht.

MSG II: Wichtige Punkte nach Derby-Pleite

Sven Trautmann - MSG II

MSG 2 – HSG Stockstadt/Mainaschaff 37:29 (17:13)
Am vergangenen Sonntag stand die MSG 2 zum Heimspiel der Auswahl der HSG Stockstadt/Mainaschaff gegenüber. Ohne die verletzten J. Steiner und P. Grimm, aber mit der Unterstützung von Darren Weber und Maik Lebherz ging es in die richtungsweisende Partie.
Mit einer starken Anfangsphase – gestützt auf die deutlich verbesserte Abwehr mit M. Trummer zwischen den Pfosten -  verschaffte sich die MSG 2 früh in der Partie eine Führung.

MSG Groß-Bieberau/Modau in der Krise

Handball, Dritte Liga –Darmstädter Echo

Nach 22:16-Führung 26:28-Heimniederlage gegen SG Leipzig

 

Willkommen in der Krise. Die MSG Groß-Bieberau/Modau verspielte in der dritten Handball-Bundesliga gegen die SG Leipzig einen 22:16-Vorsprung und verlor am Samstagabend vor 400 Zuschauern 26:28 (14:10).

 

Stillstand im Odenwald. Die MSG Groß-Bieberau/Modau rutschte nach der unnötigen Niederlage gegen den Tabellenachbarn Leipzig auf den zehnten Rang ab und muss sich nach unten orientieren.

Nach langer Pause: Groß-Bieberau empfängt Leipzig

Freitag · 07.11.2014 · 08:47 Uhr · pfl - Handball-World

 


Ralf Ludwig
Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

Einige Zeit ist seit dem letzten Auftritt der MSG Groß-Bieberau/ Modau in der 3. Handball-Bundesliga Ost vergangen. Am 18. Oktober traten die Schützlinge von Trainer Ralf Ludwig in der Auswärtspartie in Köthen an und traten mit einem 22:19-Erfolg die Rückreise an. Danach stand die Kerb in Groß-Bieberau an.

Nun ist diese kurze handballlose Zeit erst einmal wieder vorbei. Der derzeitige Tabellenneunte trifft am kommenden Samstag (8. November) um 19 Uhr in der Großsporthalle auf den Tabellennachbarn aus Leipzig. Das Trainerduo Ludwig/ Zölls wird alles daran setzen, dass diese Partie erfolgreich gestaltet wird.

Der letzte Heimauftritt der MSG gegen den TV Kirchzell brachte leider keinen zählbaren Erfolg. Nun hat man 9:7 Punkte auf dem Konto und ein positives 21-Torekonto. Nach Minuspunkten liegt man mit dem Tabellenfünften gleichauf und das erklärte Ziel der Odenwälder ist ein Platz unter den besten fünf Mannschaften dieser Liga.

Bis auf den verletzten Michael Malik sind derzeit alle Spieler an Bord. Die Gäste aus Leipzig hatten zuletzt zwei erfolgreiche Heimspiele zu absolvieren und werden keinesfalls gewillt sein, die Punkte so einfach abzugeben. "Dennoch sollte der MSG ein Sieg gelingen. Damit würde man wieder ans vordere Tabellendrittel anknüpfen können", so die Hoffnung der Gastgeber.

Ludwig warnt vor Abrutschen

 

Handball, dritte Liga – Heimspiele für Groß-Bieberau/Modau und Groß-Umstadt

7. November 2014 - Darmstädter Echo

 

 

Heimrecht für die beiden südhessischen Handball-Drittligisten: Die MSG Groß-Bieberau/Modau erwartet den direkten Tabellennachbarn SG Leipzig, der TV Groß-Umstadt befindet sich mit dem Dessau-Rosslauer HV, der am Sonntag bei den Odenwäldern zu Gast ist, ebenfalls auf Augenhöhe.

 

Zwei Wochen herrschte Punktspielpause bei der MSG Groß-Bieberau/Modau. Nun empfängt der Handball-Drittligist am Samstag (19 Uhr, Großsporthalle „Im Wesner“) die SG Leipzig. MSG-Trainer Ralf Ludwig hofft, dass seine Schützlinge nach der Pause heiß auf Ball und Gegner sind. Das wird dringend nötig sein. Zwar hat Leipzig in den zehn Saisonspielen auswärts bisher nichts ernten können, die letzten beiden Heimspiele wurden aber gewonnen.

Handball am Samstag:

Groß-Bieberaus Handballer empfangen Leipzig

 

Einige Zeit ist seit dem letzten Auftritt der MSG Groß-Bieberau/ Modau in der 3. Handball-Bundesliga Ost vergangen. Am 18. Oktober traten die Schützlinge von Trainer Ralf Ludwig in der Auswärtspartie in Köthen an und traten mit einem 22:19-Erfolg die Rückreise an. Danach stand die Kerb in Groß-Bieberau an. Nun ist diese kurze handballlose Zeit erst einmal wieder vorbei.