NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

Gastgeber im Derby unter Druck

 

Handball, dritte Liga – TV Groß-Umstadt erwartet am Samstagabend die MSG Groß-Bieberau/Modau


 
Till Buschmann: Der Linkshänder präsentiert sich in den letzten Wochen bei der MSG Groß-Bieberau/Modau stark. Das Derby gegen Groß-Umstadt ist für ihn „das wichtigste Spiel des Jahres“.  ArchivFoto: Jürgen Pfliegensdörfer
Es ist wieder soweit: Der TV Groß-Umstadt und die MSG Bieberau/Modau treffen sich am Samstagabend zum Derby in der Dritten Handball-Bundesliga. Der Gastgeber steht unter Druck im Abstiegskampf, hatte jedoch in den früheren Vergleichen oft die Nase vorn.

TV Groß-Umstadt - MSG Groß-Bieberau/Modau

Pressemeldung TV Groß-Umstadt:

 

TVG vor schwerer Aufgabe

 

Nach zuletzt guten Leistungen und aufsteigenden Tendenzen musste der TVG vergangene Woche in einem desolaten Spiel in Leipzig Federn lassen und einen herben Rückschlag einstecken. Nun tritt der TVG im Nachbarschaftsderby gegen die neue Spielgemeinschaft aus Groß-Bieberau und Modau an.

Sieben Spieltage vor Schluss der Runde steht der TVG wieder da, wo er auf keinen Fall stehen wollte.

Spielgestalter kehrt zurück

 

Handball, dritte Liga – MSG Groß-Bieberau/Modau holt Seeger

 


Zurück zur MSG Groß-Bieberau: Benedikt Seeger.  Foto: Uwe Krämer

 

Die MSG Groß-Bieberau/Modau stellt frühzeitig die Weichen für die nächste Spielzeit in der Dritten Handball-Bundesliga. Trainer Ralf Ludwig und Spielgestalter Benedikt Seeger kommen.

Peter Grimm bestätigt gute Form und führt MSG Groß-Bieberau/Modau 2 auf Siegerstraße

10. März 2014

 

Im dritten aufeinanderfolgenden Auswärtsspiel musste die MSG 2 zum BSC Urberach. Unsere Mannschaft war gewarnt durch die guten Ergebnisse der Gastgeber gegen die anderen Spitzenmannschaften. Zuletzt hatte der ärgste Widersacher im Kampf um den Aufstieg, Kahl/Kleinostheim 2, zwei Punkte beim BSC gelassen.

41:24 – Erfrischender Auftritt

 

Handball, Dritte Liga – MSG Groß-Bieberau/Modau hat TG Münden lockerim Griff

 

10. März 2014 - Darmstädter Echo
 
Die MSG Groß-Bieberau/Modau warf sich gegen die überforderte TG Münden den Frust der letzten Wochen in der dritten Handball-Bundesliga vom Leib: Die Odenwälder überrannten den Tabellenletzten am Samstagabend mit 41:24 (20:8)

 

Endlich vermochte Groß-Bieberau/Modau wieder das Publikum zu überzeugen. Auch wenn der abgeschlagene Tabellenletzte kein Herausforderer war, die Art und Weise, wie die Odenwälder auftraten, gefiel den 400 Zuschauern.

Viele MSG-Tore zur Einstimmung auf das Derby gegen Groß-Umstadt

Deutlicher 41:24-Sieg gegen die TG Münden

 

Ein leicht herausgespielter 41:24-Erfolg gelang der MSG Groß-Bieberau gegen die TG Münden. Der derzeitige Tabellenachte der 3. Handball-Bundesliga hatte am Wochenende zuvor im Derby gegen Wallau mit einem Treffer Abstand das Nachsehen und wollte unbedingt den Zuschauern in Groß-Bieberau viele Tore bieten.

 

 

 

Harte Attacke gegen Nils Arnold

MSG verblüfft mit Trainerrochade

 

Handball, Dritte Liga – Bauer geht zum Saisonende, Ludwig kommt – Groß-Umstadt hat „Hausaufgaben“ gemacht

 


 
Will weiter alles geben: Das Engagement von Florian Bauer als Trainer des Handball-Drittligisten MSG Groß-Bieberau/Modau neigt sich dem Ende.  Fotos: Jürgen Pfliegensdörfer
 
Vor der Drittliga-Partie gegen Münden dreht sich bei der MSG Groß-Bieberau fast alles um den Trainerwechsel. Ligakonkurrent TV Groß-Umstadt ist gegen Leipzig diesmal besser gerüstet.

Das Spiel gerät fast zur Nebensache. Wenige Tage vor dem Vergleich am Samstag (19 Uhr, Großsporthalle „Im Wesner“) gegen Schlusslicht TG Münden gab die MSG Groß-Bieberau/Modau die Trennung von Trainer Florian Bauer bekannt und teilte gleichzeitig mit, dass mit Ralf Ludwig der Nachfolger gefunden ist. Damit verblüffte der Handball-Drittligist aus dem Odenwald.

Erfolglose Aufholjagd im Derby

3. Februar 2014 - Darmstädter Echo

Handball, Dritte Liga – MSG Bieberau/Modau steigert sich zu spät und unterliegt bei der SG Wallau mit 23:24


Probleme im Angriff bremsten die MSG Bieberau/Modau im Derby bei der SG Wallau (links Marcel Jamin, rechts Florian Schreiber). Till Buschmann (Mitte) war mit sechs Treffern zwar der erfolgreichste Werfer der Gäste, konnte aber die 23:24-Niederlage nicht verhindern.  Foto: Jürgen Pfliegensdörfer
 
20 starke Minuten reichen nicht. Die MSG Bieberau/Modau verliert das Derby in der Dritten Handball-Liga bei der SG Wallau nach toller Aufholjagd knapp mit 23:24 (7:12).

Es sind die so wichtigen Tugenden, welche für einen Derbyerfolg notwendig sind. Dazu gehört es auch, bei einer Torchance den letzten Schritt zu gehen und konsequent abzuschließen.

Mit 3:2:1-Deckung: Wallau gelingt knapper Erfolg gegen Groß-Bieberau

Sonntag · 02.03.2014 · 15:57 Uhr · PM Wallau, red
 

Ralf Ludwig zeigte sich nach dem 24:23-Erfolg gegen die MSG Groß-Bieberau/Modau zufrieden: "Ich bin der Meinung, dass man gegen Groß-Bieberau in einer 3:2:1-Formation decken muss, das hat die Mannschaft richtig gut umgesetzt", antwortete er auf die Frage nach der durchaus ungewohnten Deckungsvariante. Auch Sebastian Schermuly bekam ein Sonderlob. "Er hat uns heute den nötigen Rückhalt gegeben." Mit seinem Team festigte er den fünften Tabellenplatz, der Gegner rutschte auf den neunten Platz ab.