NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Grosswallstadt, Freitag (24.) um 20 Uhr in der Boellenfalltorhalle Darmstadt // MSG II - TuS Griesheim, Sonntag (26.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

TSG Groß-Bieberau vs SG Kronau/ Östringen II

 

29:29-Unentschieden endete die Partie der Tabellennachbarn in der 3. Handball-Bundesliga. Ohne den gesundheitlich angeschlagenen Spielertrainer Florian Bauer, ohne den frisch am Arm operierten Till Buschmann, ohne den frisch am Fuß operierten Bastian Gaydoul – und das gegen den ambitionierten Nachwuchs der Rhein Neckar Löwen. Das waren die Vorzeichen vor der Begegnung um Platz fünf der Tabelle, zwischen dem Gastgeber TSG Groß-Bieberau und dem Team von Klaus Gärtner von der SG Kronau/ Östringen II. Es entwickelte sich eine torreiche Partie, die Offensive beider Teams hatte Hochkonjunktur. Schon früh musste der Gästecoach seine grüne Karte legen, denn bis auf eine kurze Führung in der Anfangsphase sah er sein Team ständig im Rückwärtsgang. Ein glänzend aufgelegter Michael Malik, er traf im ersten Abschnitt zehnmal, war von den Kronauern einfach nicht zu stoppen. Zudem brachten beide SG-Keeper, im Gegensatz zu Markus Podsendek auf TSG-Seite, keine Hand an den Ball. Und überdies hielt, übrigens nicht zum ersten Mal, Andre Karmatschek kalt von der Bank kommend, einen Siebenmeter. Alles Punkte, die eine 18:14-Führung für die Gastgeber zur Halbzeit bedeutete.

 

Klar war jedoch schnell, dass das Spiel keineswegs entschieden war. Ständig führte die TSG, doch zahllose zu früh abgeschlossene Würfe ohne Torerfolg und sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen ließen die SG nicht nur herankommen, sondern auch ausgleichen. Es entwickelte sich ein spannendes, aber keineswegs hochklassiges Spiel. Die Schlussphase hatte es in sich. Michael Malik mit drei verwandelten Strafwürfen ließen die TSG zwar immer in Führung bleiben, doch der letzte Wurf ins Tor gelang den Gästen. Sie hatten einen zusätzlichen Feldspieler aufgeboten und diese Taktik ging auf. Wenige Sekunden vor Schluss gelang das Tor zum Unentschieden. Schade, denn ein Sieg wäre durchaus möglich gewesen.

 

 

 

 

 

Mannschaftsaufstellungen:

 

TSG Groß-Bieberau: Podsendek, Karmatschek, Göbel 2, Malik 14/6, Seel 2, Lemke 2, A. Rybakov 3, Konrad 2, Bauer, D. Rybakov 2 , Arnold 1, Döll 1.

 

Spielertrainer: Florian Bauer

 

SG Kronau/ Östringen II: Maier, Ullrich, Rudolf 3, Bechthold 3, Körner 2, Jochim 3, Kretschmern4, Hermann, Abt 8/2, Dippe 2 Vollmer, Pauli, Schmidt 4.

 

Trainer: Klaus Gärtner

 

Zeitstrafen: 5 - 6

 

Siebenmeter: 6/6 – 4/2

 

Zuschauer: 600